Kategorien
Journal

Journal Sonntag, 23.8.2015

Die bevorstehende Woche wird schwer. Jott und Herr Schnuffke sind nämlich in Magdeburg geblieben, während ich heute mit dem Postbus zurück nach Berlin fuhr. Kann man machen: Der Bus kam pünktlich und war gut ausgestattet, er war sauber, das Wlan funktionierte einwandfrei und die Fahrt zum Berliner ZOB dauerte sogar etwas kürzer als angegeben (was im Endeffekt aber auch hieß, dass ich für die Strecke Magdeburg – Berlin nur wenig länger benötige als für die Fahrt vom ZOB nach Hause. Berlin, deine Größe macht mich fertig) . Was will man für sieben Euro mehr.

Aber genug davon, viel wichtiger ist natürlich die Frage wie ich die kommende Woche überstehen soll. Der Abend in der komplett stillen Wohnung war bereits sehr ungewohnt, wie soll das erst mehrere Tage lang werden?

Nachdem Jott am Freitag zur Vertragsverlängerung ein neues Smartphone bekam, konnte ich heute Vormittag ihr altes Samsung Galaxy S4 resetten und anschließend in Beschlag nehmen. Der Wechsel von meinem alten Samsung Galaxy S2 auf das S4 ist ein ungeheures Upgrade in Sachen Performance und Kamera für mich. Wann immer Zeit war, wurde daher an den beiden Smartphones herumgespielt um alle Daten und Einstellungen zu übertragen. Das scheint auch gut funktioniert zu haben, wenn man vom fehlenden Sonntag in den WhatsApp-Chats absieht.

Große Freude gestern übrigens noch: Wir haben viele viele wunderschöne Bilder bekommen, die im Zuge eines Baby-Shootings Anfang Juni entstanden sind. Am liebsten würde ich jeden einzelnen Tag mit dem Kind so festhalten, aber das geht dann vermutlich doch etwas ins Geld.

Eine Antwort auf „Journal Sonntag, 23.8.2015“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.