Kategorien
Journal

30.07.2020

Die Nacht ungestört im eigenen Bett verbracht, dadurch deutlich besser geschlafen als die Vornächte.

Die Kinder waren gestern Abend wie eine Naturgewalt, und das im absolut negativen Sinne. Jott war zu einer Elternvertreterversammlung der KiTa, ich extrem müde und dann das… Garstige kleine Scheusale. Ich war so bedient, das ich direkt ins Bett ging.

Im Kontrast dazu heute: Jott war beim Sport, die Kinder spielten über eine Stunde gemeinsam (!) und leise (!) und konstruktiv (!)– sie waren Schulkinder, die sich ihr Schulessen selbst kochten, in Dosen packten und dann in der Schule gemeinsam Mittagspause machten.

Vielleicht sind sie ja gestern nass geworden… oder haben Sonnenlicht abbekommen… oder nach Mitternacht was gegessen?

Letzter Arbeitstag für diese Woche. Morgen hat die KiTa geschlossen, daher haben Jott und ich Urlaub genommen. Wir werden nach dem Frühstück zu Jotts Papa aufs Dorf fahren.

Beim Abendspaziergang sehr erschrocken: Im Dämmerlicht begegnete mir eine junge Frau mit grünem! Gesicht. Bevor sie sich aber als menschen- und paulfressende Hexe entpuppte, bemerkte ich beim verstohlenen Blick, dass es sich wohl nur um eine Gesichtsmaske handelte. Aber mein Herz, ey.

3 Antworten auf „30.07.2020“

Die Begegnung war ja witzig. ;-) Und es gibt echt noch echte Elternabende? Wir dürfen unsere Kita noch immer nicht mal betreten…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.