Kategorien
Journal

Journal Dienstag, 26.2.2019

Langer Tag. Kinderbring- und holbedingt nur gute sechseinhalb Stunden im Büro verbracht und davon ungefähr zwei Drittel in Meetings und Abstimmungen verbracht. Daher nicht wirklich was geschaffft heute. Eine längere (Team-)Mittagspause mit einem neuem Kollegen war dem auch nicht unbedingt förderlich.

Abends keine Kinder, sondern drei kleine wilde Tiere im Haus gehabt. Kurzzeitig gedacht, dass ich das Zoo/ Polizei/ Jugendamt anrufe und bitte, sie abzuholen (in other words: Schlimm. Schlimmschlimmschlimm).

Lange (nach-)gearbeitet, gerade Jott wieder zu Hause begrüßt. Jetzt Bett.

2 Antworten auf „Journal Dienstag, 26.2.2019“

Bei uns ist mit der Laune der Kinder im Moment auch schlimm. Ganz schlimm. Nur der gesunde Menschenverstand bewahrt mich davor, die Tarrassentür aufzumachen und sie einfach mal rauszusetzen und die Tür einfach zuzumachen. Die Gedanken sind schlimm und ich schäme mich dafür, aber es ist so anstrengend und ich bin derzeit so durch….
Und dann läuft heute früh vor mir ganz entspannt eine Mama mit zwei Jungs und beide Jungs haben brav die Handschuhe an und laufen ganz normal an der Hand von der Mama. Da denke ich mir schon, wo und wann begann ich Fehler zu machen….

Na, wir wissen halt nicht, was es bei der anderen Mutter mit den zwei Kindern davor für Kämpfe gegeben hat. Hier können die Kinder zu Hause auch auf dem Boden liegen und wutheulen, und fünf Minuten später draußen sind es die fröhlichsten Kinder der Welt…

So schlimm find ich den „Ich setz sie aus“-Gedanken ehrlich gesagt auch nicht. Solange keine Taten folgen, ist das meiner Ansicht nach alles legitim.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.