Kategorien
Journal

Journal Freitag, 23.3.2018

Home Office. M blieb heute zu Hause, mein Papa und mein Bruder wollten ihn Vormittags für ein Wochenende im Brandenburgischen abholen. Während ich am Rechner arbeitete, spielte und malte er und kreierte sein erstes benanntes Kunstwerk: Ein Pferd.

Abends kam Jotts Mama zu uns. Wir haben am Wochenende Termine, sie wird währenddessen mit den Zwillingen Zeit verbringen.

Bezüglich der nicht so frisch riechenden Schuhe: Nach dem Besprühen des Innenschuhraums mit Desinfektionsmittel verschwand der Geruch. Seitdem trage ich die Zimtsohlen, das scheint auch zu helfen: Die Füße schwitzen weniger, Füße und Schuhe riechen dezent nach Zimt.

Ein voller Erfolg also.

The Refugee Detectives – Inside Germany’s high-stakes operation to sort people fleeing death from opportunists and pretenders
Über die Arbeit des BaMF (via) – hochgradig spannend, enthielt viele Fakten von denen ich noch nichts wusste, so z.B. die gewaltige personelle, aber auch technische Aufrüstung.

Die Brücke

Vor Jahren war Frankfurt (Oder) ein Ort mit vielen Neonazis und noch mehr Menschen, denen das egal war. Heute wählen sie so weltoffen, dass es auffällt. Was ist hier los?

Ein sehr erfreulicher Text über den Wandel von Nazi-Hochburg zu nahezu weltoffener Stadt in Frankfurt Oder. Ich lese Artikel über die Region immer mit besonderen Interesse, immerhin komme ich fast aus der Ecke- Frankfurt ist nur ’ne gute Stunde von dem Städtchen entfernt, in dem ich groß wurde.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.