Kategorien
Elternzeit 2017 Wochenende in Bildern

Journal Sonntag, 27.6.2017 – Wochenende in Bildern #wib

[Weitere Informationen zur Initiative „Wochenende in Bildern“; die Wochenenden der anderen Teilnehmer sind in Wochenende in Bildern 26./27. August 2017 verlinkt.]

Zum Samstag vom Wochenende in Bildern.

Ein sehr ruhiger Sonntag. Zumindest bis M wieder da war. Vormittags machten wir nicht viel, außer die Babys zu baden, und Nachmittags ging ich eine große Runde spazieren und sorgte dafür, dass der Schrittzähler die 10.000 Schritte knackt (dafür war tatsächlich nur dieser Spaziergang verantwortlich, ohne den würde ich bei 2000 Schritten oder so rumdümpeln).

M möchte partout nicht in seinem eigenen Bett schlafen. Das Zubettbringen war heute ein einziges Drama, das sich stundenlang zog. Außer „Ich will nicht in meinem Bett schlafen“ war nicht viel aus ihm herauszubringen, Gründe konnte er nicht nennen. Stattdessen wollte er in Mamas und Papas Bett schlafen, was wir halt blöd finden und eigentlich nicht gestatten.
Das Trara ums Einschlafen war allerdings auch blöd und sehr, sehr stressig, von daher müssen wir uns da wohl eine andere Lösung einfallen lassen.

Die Zwillinge sind wesentlich ruhiger- beide!-, wenn kein großer Bruder da ist und Action macht. Wer hätte das gedacht.
Vielleicht kehrt ja wieder etwas mehr Ruhe ein, wenn M länger in der KiTa ist.

Manchmal muss man sie trennen, damit sie beide ruhig spielen können und sich nicht gegenseitig stören.
Is’ was, Doc?
Sonntagsspaziergang. G hat’s bereit entschärft, J kämpft noch.
Pause an der Spreepromenade.

Was schön war: An der Spree sitzen, lesen und ab und an aufs Wasser gucken.

2 Antworten auf „Journal Sonntag, 27.6.2017 – Wochenende in Bildern #wib“

Gedanke:
Möchte M evtl. schon ein großes Bett; auch, um sich von G und J abzugrenzen?
(neben dem vermutlich/vermeintlich Offensichtlichen: Kuschelzeit mit den Eltern ;-))

Hallo und herzlich willkommen pfiffika :) Das ist natürlich auch eine Idee- von der wir allerdings momentan nicht ausgehen. Derzeit scheint es M tatsächlich beinahe ausschließlich um die Nähe zu gehen, denn sobald wir anwesend sind/ er mit uns kuscheln kann ist alles in Ordnung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.