Kategorien
Journal

Journal Freitag, 26.7.2019

Mit den Kindern Vormittags in der neuen KiTa gewesen. Statt der geplanten 30 Minuten waren wir 90 Minuten da, weil die Kinder so schön spielten und auch mit ihren neuen Erzieher:inen zu Streifzügen durch den KiTa-Garte aufbrauchen. Supergut.

Mittags Pizza, Verabschiedung von Jotts Schwester, Mittagsschlaf für die Zwillinge, Waffeln backen mit M, Waffeln Essen, wieder raus.

Das wieder raus hatte ein ungefähr 30-minütiges Vorspiel: Obwohl die Kinder super mitmachten, brauchten wir trotzdem eine gute halbe Stunde für Eincremen, Anziehen, Becher und Dinos mitnehmen, nochmal pullern gehen. Uff.

Wir waren dann auf dem Abenteuerspielplatz, der ist nun nur noch drei Gehminuten entfernt. Die Kinder spielten und durften bei der Abendfütterung der Tiere mitmachen. M war total begeistert und zeigte mehr Elan als für ungefähr alles zu Hause. Ich weiß jetzt also, was wir künftig nach der KiTa machen. Bzw. wo wir während der Eingewöhnung die KiTa-freie Zeit verbringen.

Abends völlig fertig mit Jott auf dem Balkon gesessen und festgestellt: Das Gröbste ist geschafft. Alles steht da, wo es stehen soll, alle Kisten sind ausgepackt. Jetzt kommen noch Optimierungen und Kleinkram und das Einleben.

Schön.

All hail to Jott übrigens. Das oben ist komplettestens ihr Verdienst. Beste Frau, bester Partnermensch der Welt.

4 Antworten auf „Journal Freitag, 26.7.2019“

Ups, mein Kommentar ist weg. Dann nochmal in Kurzfassung: Hut ab vor Jott und schön, dass das Meiste geschafft ist. Leben Sie sich gut ein!

Sehr gut!

Und loben Sie sich auch mal selbst! Immerhin haben Sie meistens die Kinder in Ihrer Betreuung, und das ist auch eine immense Leistung!

Viel Spaß beim Einleben in der neuen Wohnung.

Liebe Grüße
Anna

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.