Kategorien
Journal

Journal Freitag, 30.11.2018

… offenbar bin ich nicht der einzige, dem im Dezember noch einfällt, zum Zahnarzt zu müssen bzw. vor Weihnachten noch einen Haarschnitt zu benötigen. Die Terminfindung dafür gestaltete sich heute äußert schwierig– die Termine sind nun am 20. und 21.12., also zum einen noch ‘ne ganze Weile hin (ich werde den Dezember über wie ein zotteliges Alpaka rumaufen) und zum anderen wirklich kurz vor knapp. Aber hey– immerhin Termine bekommen.

In der Nähe vom S-Bahnhof Köpenick ist eine Straße wegen Bauarbeiten gesperrt. Das hat zur Folge, dass die Umgehungsstraßen stärker befahren werden. Und das wiederum hat zur Folge, dass die Straßenbahnen, die auf diesen Umgehungsstraßen fahren müssen, derzeit vor allem im Berufsverkehr stark verspätet sind. Was Auswirkungen auf die Fahrt zur KiTa hat und dann auch für die Rückfahrt: Je später ich an der KiTa bin, desto später kommen wir nach Hause…
Drei Wochen soll das noch gehen. Hoffentlich bleibt es dabei– die letzten Bauarbeiten in der Gegend waren allesamt stark verzögert fertig gestellt.

Eigentlich sollte heute in der KiTa das Lichterfest stattfinden. Wie Sankt Martin, nur eben später. Leider fiel die Veranstaltung ins Wasser, das Wetter war einfach zu scheußlich. Laternenumzug und Stockbrot backen sind bei ~2°C und Regen nicht so spaßig.
Das ist schon ziemlich blöd: Wochen–, nein, sogar monatelang ist es trocken, und dann regnet es ausgerechnet am Tag des KiTa-Fests.

Das Home Office heute war gut. Nach dem gestrigen Tag war ich recht k.o., es bekam mir gut nicht pendeln zu müssen. Außerdem war es heute etwas ruhiger, das war auch ganz nett nachdem die letzten Wochen etwas stressiger waren als sonst.

Nur noch knapp dreieinhalb Wochen bis Weihnachten. Irre, wie die Zeit vergeht. Geschenke für die Kinder und die Familien haben wir beisamen (inklusive Zwillings-Geburtstag), aber für Jott fehlt mir noch was. Das ist jedes Jahr das am schwersten zu findende Geschenk. Ich mein, ich hab der Frau drei wunderbare Kinder geschenkt, was könnte sie da noch wollen bzw. was könnte da überhaupt noch rankommen?
Wenn Sie ab morgen nichts mehr von mir hören, hat sie mir dafür die Finger gebrochen.

Die letzten Tage über benutzte ich den Google Assistant und das ist schon eine arg praktische Geschichte. Gerade beim Kochen („Stelle einen Timer auf 20 Minuten“) und draußen („Ruf Jott mobil an“), wo man nicht unbedingt die Hände frei hat bzw. sie in Handschuhen stecken, ist die Sprachbedienung eine echte Hilfe. Ich nutze das jetzt ein bisschen mehr.

Was schön war: Mit Jott Abends zwei neue Folgen (S03E09, S03E10) Lucifer gucken.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.