Kategorien
Journal

Journal Sonntag, 22.10.2017

Wieder ein Tag überstanden. Nicht unbedingt schön, aber darum gehts ja gerade nicht.

Nächste Woche wird die Uhr eine Stunde zurück gestellt. Ich freue mich sehr, heißt das doch, dass J nicht zwischen 4:30 Uhr und 5 Uhr wach wird, sondern eben eine Stunde „früher“…

G verschmäht nach zwei Tagen Stulle zum Abendbrot jeglichen Brei und isst ausschließlich Brot mit Belag. J können wir noch Brei geben, aber sobald er G Stulle essen sieht, will er auch. So schnell kanns dann gehen.

M ist fit für die KiTa. Sein Stuhl hat sich zwar noch nicht 100%ig normalisiert, aber es ist kein Durchfall mehr- und das ist ja alles, was zählt… Hoffentlich machen seine Betreuerinnen keinen Stress. Und hoffentlich ist die Magen-Darm-Geschichte in der KiTa auch rum, einen Rückfall brauchen wir nicht.

Ich freue mich sehr aufs Büro morgen. Wenn mich jemand fragt, ob ich die freie Zeit- ich hatte ja anfangs Urlaub, um Jott zu pflegen- genossen habe, kann ich allerdings nicht für Gewaltfreiheit garantieren.

Mir sind gestern beim Geld abheben 50 Euro abhanden gekommen. Als ich am Geldautomaten stand und meine Karte rauszog sprach mich eine ältere Frau an, ob ich ihr helfen könne, Briefmarken am Automaten zu bekommen. Vor lauter Hilfsbereitschaft muss ich wohl vergessen haben, die Scheine einzustecken… Ich ärgere mich sehr über mich- das war (fast) das letzte Geld für diesen Monat, auf Grund der Elternzeit fiel das Gehalt für September ja nicht so üppig aus.

Danke für die vielen lieben Kommentare und Nachrichten.

4 Antworten auf „Journal Sonntag, 22.10.2017“

Wenn du Glück hast, hat der Automat es wieder eingezogen. Dann hast du es in ein paar Tagen wieder auf dem Konto gutgeschrieben.
Guten Start in eine hoffentlich“ruhige“ Woche
Eva

Wenn da nicht direkt jemand hinter Dir stand, der das Geld dann nahm, ist es eventuell gar nicht weg, denn die Automaten ziehen die Scheine recht zügig wieder ein, wenn sie nicht genommen werden (so Automaten, die das Geld in ein Fach abwerfen, wo es dann rumliegt, sind eigentlich fast ausgestorben). Einfach mal morgen bei der Bank nachfragen, ich drücke die Daumen! Für alles ;-)
LG Tina

Die Scheine werden wieder eingezogen und zurückgebucht, wenn allerdings direkt hinter Ihnen jemand war, wahrscheinlich nicht schnell genug – aber ein Anruf bei der Bank schafft Klarheit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.