Kategorien
Wochenende in Bildern

Journal Samstag, 22.10.2016

Babypartydeko
Jott veranstaltete heute ihre Babyparty. In den vergangenen Tagen und Wochen hatte sie eifrig Deko gebastelt und viel vorbereitet, so dass die heutigen Stunden vor Eintreffen der Gästinnen recht entspannt waren.

Babypartyverpflegung
Wir buken nur noch Muffins, stellten die Getränke kalt und beseitigten Schokoladenspuren von Herrn Schnuffke am großen Esstisch.

Als gegen Mittag die Gästinnen eintrudelten, machte ich mich auf den Weg zu Herrn Schnuffke und meinen Eltern und fuhr mit Straßenbahn, S-Bahn und wieder der Straßenbahn ins Brandenburgische.

Angekommen, schlich ich mich ins Haus- mein Papa und Herr Schnuffke machten zusammen Mittagschlaf-, aß die Reste vom Mittagessen und quatschte ein bisschen mit meiner Mama.

Rüssel in der Küche
Als Herr Schnuffke aufwachte, spielten wir zum Wachwerden im Wohnzimmer, guckten uns ein Rüssel-Buch an (das Buch auf dem Foto ist so alt wie ich) und gingen nach Kaffee und Kuchen nach draußen, um Enten zu füttern.

Kormoran
Dem Kormoran auf dem Bild boten wir auch etwas an, der wollte aber nicht sondern saß einfach nur herum. Vielleicht bewunderte er die wunderschönen Herbstfarben am anderen See-Ufer.

Viehzeug füttern
Neben den Enten fanden sich auch ein paar Schwäne und Möwen, die unser Brot wollten.
Die Möwen waren, wie neulich am Müggelsee, recht rabiat und piesakten die Enten. An die Schwäne trauten sie sich aber nicht so recht heran.

from where I stand
Der Herbst ist mir die liebste Jahreszeit nach dem Frühling. Die Farben! Die Gerüche! Die angenehmen Temperaturen!

Farben
Am See bin ich früher oft mit unserem Hund Fahrrad gefahren oder spazieren gegangen. Und im Sportunterricht in der Schule mussten wir ein paar Mal am Ufer joggen. Das fand ich doof. Ich bin eher ein schneller Spaziergänger.

Gartenarbeit
Wieder zu Hause dämmerte es bereits, was uns aber nicht abhielt, noch ein paar Blätter im Garten wegzuharken. Herr Schnuffke half eifrig mit und ließ beim Herumfuchteln mit seiner kleinen Laubharke ein paar Mal den Atem stocken.

Herr Fuchs und Frau Elster
Nach dem Abendessen durfte Herr Schnuffke noch das Sandmännchen gucken. Heute waren Herr Fuchs und Frau Elster zu Besuch. Während wir alle vor dem Fernseher saßen, lief Herr Schnuffke reihum zu mir und seinen Großeltern und kuschelte mit jedem von uns im Wechsel.

Rum
Während meine Mama ihren Enkel ins Bett brachte, guckten mein Papa und ich Schmonzetten und tranken einen Rum zum Aufwärmen. Danach weiß ich nichts mehr.

Zum Sonntag vom Wochenende in Bildern.

Was schön war: Der lange Spaziergang am See.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.