Kategorien
Journal

Journal Donnerstag, 22.10.2015

Der Tag startete mit neuem Kaffee: Gestern kam die lang ersehnte Lieferung von Coffee Circle an und so konnte ich heute morgen frischen Kaffee (Yirgacheffe) aufbrühen. Der Zeitpunkt war genau richtig, denn alle Vorräte waren erschöpft.

Ruhiges durcharbeiten im Büro. Zwischendurch mit der kranken Jott ge-WhatsApp-t und angeboten, etwas früher nach Hause zu kommen und sie mit Herrn Schnuffke zu entlasten, das wollte sie aber nicht. Also normal nach Hause gekommen und eine sehr k.o.’e Jott vorgefunden. Sehr unschön. Immerhin kann ich morgen spontan im Home Office arbeiten und gelegentlich nach dem Rechten schauen, das wird hoffentlich etwas helfen.

Was ist eigentlich aus dem Vorschlag der 32-Stunden-Woche für Eltern geworden?

Zu Hause Herrn Schnuffke geschnappt, in seinen Stuhl gesetzt und mit ihm Essen für die halbverhungerte Jott gekocht- für sie ergab sich die Gelegenheit tagsüber nicht. Anschließend wurde das Kind- und mein Hemd gleich mit- gebadet und der Wocheneinkauf bei Rewe getätigt. Der letzte Samstag mit fünf verschiedenen Gängen war einfach zuviel, lieber gebe ich dann etwas mehr Geld aus und lasse alles liefern als mindestens eine halben Tag zu verschenken.

Jetzt: Müüüüüüde. Die Nacht wird allerdings recht kurz, ich werde morgen etwas früher aufstehen um in den Morgenstunden etwas vorzuarbeiten- ich weiß ja nicht, wie intensiv ich das Kind bespaßen muss und ob ich tatsächlich tagsüber das Stundensoll schaffe.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.