Kategorien
Journal

Journal Dienstag, 22.11.2016

Meine Google-Suchanfragen derzeit:

  • bindehautentzündung tropfen kleinkind wie
  • bindehautentzündung tropfen kleinkind trick
  • bindehautentzündung tropfen kleinkind alternative
  • bindehautentzündung unbehandelt

Appelle an die Kooperationsbereitschaft des Kindes verhallen ungehört, Ablenkungsmanöver verlaufen im Sande, Selbermach-Angebote enden in Umherschmeißen der verschriebenen Augentropfen. Es hilft nur Zwang. Ich fixiere den äußerst unwilligen Herrn Schnuffke, Jott hilft dabei und verabreicht die Augentropfen. Ob das wirklich was bringt, wissen wir nicht- das Kind weint danach nämlich.

Es ist zum Mäuse melken.

Bislang funktionierte die Verabreichung exakt ein einziges Mal wunderbar: Da schlief Herr Schnuffke mit halb aufwärts gerichteten Oberkörper und geraden Kopf im Buggy. Alle anderen Versuche waren furchtbar.

 

Jott hats böse erwischt, sie hat sich heute während meiner Anwesenheit freiwillig hingelegt. Das ist in etwa so, als ob sich ein Tier in eine dunkle, abgeschiedene Höhe zurückzieht…

Am Abend hatte Herr Schnuffke erstmals Fieber und offenbar Bauchschmerzen, er krümmte sich und weinte mehrmals (ich mach drei Kreuze wenn er sowas endlich mit Worten kommunizieren kann).

Die Bindehautentzündung hat auf das linke Auge übergegriffen. Auf dem ist es aber nicht ganz so schlimm, wobei ich nicht weiß ob das an der Behandlung mit den Augentropfen oder am noch frühen Krankheitsverlauf liegt.

Mal schauen, ob Herr Schnuffke morgen früh tatsächlich KiTa-bereit ist. Ich würds mir wünschen, so ein Tag im Büro ist wesentlich entspannter.

3 Antworten auf „Journal Dienstag, 22.11.2016“

Mit Augensalbe wäre es auch nicht einfacher. Im Gegenteil, ich finde die bei Gegenwehr noch schwieriger zu applizieren. Und wenn Sie ihn dazu motivieren, nach oben zu schauen und die Tropfen dann oben eingeben, vllt wenn Sie hinter ihm sitzen bzw. ihn auf dem Schoß haben? Handballen an der Stirn abstützen und dann tropfen. Mehr fällt mir da jetzt nicht ein. Aber sollten Sie mal einem Pferd Augentropfen geben müssen, kann ich ihnen da besser helfen

Inzwischen gehts einigermaßen, mit viel Überredungskunst tropft er sich die Tropfen sogar selbst in die Augen… Dazu musste er allerdings auch eine Viertelstunde von mir darauf vorbereitet werden :)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.