Kategorien
Wochenende in Bildern

Journal Sonntag, 30.10.2016 – Wochenende in Bildern

[Weitere Informationen zur Initiative „Wochenende in Bildern“; die Wochenenden der anderen Teilnehmer sind in Wochenende in Bildern 29./30. Oktober 2016 verlinkt.]

Zum Samstag vom Wochenende in Bildern.

Uhrumstellung
Die Nacht verläuft zum Glück anders als der Vorabend. Wir schlafen bis um 8 Uhr, frühstücken entspannt und dann obliegt mir die rituelle Aufgabe, alle Uhren umzustellen.

Zimmerpflanzen
Danach gehen Herr Schnuffke und ich in den Hof. Dort übersommerten unsere Zimmerpflanzen, die ich heute endlich mal umtopfe und für ihre Rückkehr in die Wohnung vorbereite. Herr Schnuffke rutscht in der Zwischenzeit und stapft durch die Gegend.

Blattwerk
Leider teilt er meine Freude am Herumlaufen in Laubhaufen nicht- ein eigens für ihn aufgeschichteter Blätterberg scheint ihm eher unheimlich zu sein. Schade. Ich kann ihn immerhin dazu überreden, ein paar Blätter durch die Gegend zu schmeißen.

Spielzeug
Nachdem die Zimmerpflanzen wohnungsfest gemacht sind, räume ich das im Hof verteilt liegende Kinderspielzeug zusammen. Es soll alles in den Keller, um dort den Winter zu überdauern und im nächsten Frühjahr wieder herausgeholt werden zu können.

Laubzilla
Bevor wir wieder in die Wohnung gehen und Jotts Kürbis-Curry-Nudeln essen, rascheln Herr Schnuffke und ich noch ein bisschen herum. Das Kind ist (im Gegensatz zu mir) nur mäßig begeistert.

Muße
Nach’m Essen legen sich Jott und Herr Schnuffke für ein Mittagschläfchen hin. Ich räume derweil auf und suche im Anschluss im Berliner Familienpass nach Aktivitäten und schaue mir die Gewinnspiele auf der dazugehörigen Website an.

Zumindest, bis mir einfällt dass wir im Dezember höchstwahrscheinlich besseres zu tun haben.

Ausflug
Am Nachmittag fahren wir alle zusammen nach Friedrichshagen. Der Plan war, ins im Sommer eröffnete Mokkafee zu gehen, einen Kaffee zu trinken und danach zum Spielplatz am Spreetunnel weiterzulaufen. Als wir noch in der Straßenbahn merken, dass es bereits dämmert, streichen wir den Spielplatz-Part, steigen dafür ein paar Stationen früher aus und spazieren durch die Bölschestraße. Wobei spazieren das falsche Wort ist, wir stop-and-go-en hauptsächlich- Herr Schnuffke findet nämlich geradeaus laufen doof und muss sich unbedingt ALLES am Wegesrand anschauen.

Buchhandlung
Im Kaffee rotiere ich vor allem um Herrn Schnuffke, der Hummeln im Hintern hat, nicht lange stillsitzen möchte und das lautstark kundtut. Das sorgt dafür, dass wir recht schnell wieder aufbrechen.

Nach Kaffee und Kuchen (das Kaffee war leergekauft, es gab nur noch zwei einsame Cookies, die nahmen wir) gings zurück nach Hause. Kurz nach diesem Bild wurde Herr Schnuffke in seinen Wagen gesetzt, ansonsten wären wir jetzt noch nicht da.

Exodus
Zu Hause dann Kind baden, Abendessen, Kind ins Bett bringen (heute lief es zum Glück besser als gestern) und den Abend gemeinsam mit Jott vor dem Fernseher ausklingen lassen. Wir guckten Exodus: Götter und Könige. Ein sehr bildgewaltiger und beeindruckender Film über den Auszug der Israeliten aus Ägypten, der an vielen Stellen allerdings sehr grausam und gewalttätig ist- eben so wie die Bibel auch.

Zum Samstag vom Wochenende in Bildern.

Was schön war: Der Ausflug mit Jott und Herrn Schnuffke.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.