Kategorien
Journal

Journal Donnerstag, 10.12.2015

Herrn Schnuffke geht es besser, er röchelt nicht mehr ganz so erbärmlich. Das ist gut für ihn und gut für uns, die letzte Nacht war für uns drei anstrengend.

Im Büro dieses Video auf Schleife gehört und auf dem kleinen Bildschirm laufen lassen. Dieses Solo (bei 3:28 gehts los)- ich krieg den ganzen Tag über Gänsehaut vom Hören und Gucken.

Danke, Frau Thaerigen!

Abends beim Friseur gewesen, jetzt ein Kilo leichter. Nun noch der Barbier-Termin nächste Woche und Weihnachten kann kommen.

Humans of New York ist eine der großartigsten Seiten im Internet. Ach was, DIE großartigste Seite, ich lege mich fest. Neben den Fotos und Geschichten passieren rund um diese immer mal wieder großartige Dinge, so auch heute Nacht: Der Präsident der Vereinigten Staaten drückt unter dem Foto eines syrischen Flüchtlings sein Mitgefühl aus und heißt ihn in den USA willkommen. Das ist doch krass. Selbst wenn es Polit-Marketing ist- bei deutschen Politikern kann ich mir so etwas leider nicht vorstellen.

3 Antworten auf „Journal Donnerstag, 10.12.2015“

Oh, danke für den Tipp mit HONY. Hab grad gesehen, dass es davon mittlerweile auch zwei Bücher gibt. Eins davon prompt als Weihnachtsgeschenk gekauft, passt perfekt. :)

Definitiv! HONY ist tatsächlich ein wunderbares Projekt, das mir immer wieder aufzeigt wie spannend Menschen sein können- und das jeder sein Päckchen zu tragen hat.

Bei den momentanen Beiträgen möchte ich allerdings eher heulen.

Herr Schnuffke hat verdammt viel Glück, hier geboren worden zu sein. Und wir, dass wir hier in Sicherheit leben können, während große Teile der Welt brennen und in Trümmern liegen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.