Kategorien
Journal

15.10.2020

Letzter Arbeitstag für diese Woche, morgen hab ich einen Tag frei. Ich fahr zwar nicht weg, aber einen ruhigen Tag machen kann ich mir ja trotzdem.


Beim Prime Day bessere InEars bestellt und direkt ausprobiert. Das ist das erste Paar InEar Kopfhörer, das nicht rausfällt– selbst wenn ichs drauf anlege. Ich kann hüpfen, laufen, rennen, wild umherwackeln und sie sitzen bombenfest. Klasse.


Eine Nachbarin, deren Pakete wir immer annehmen, hat uns angeboten als Dankeschön mal auf die Kinder aufzupassen. Ich war ganz baff und konnte nur „Das sind aber Drei“ stammeln, während sich im Hintergrund besagte drei Kinder gerade stritten und schubsten.

Jetzt wissen wir nicht so recht weiter. Das Angebot ist super nett, aber wir kennen die Frau ja nicht, die Kinder kennen sie nicht, sie kennt die Kinder nicht und und und.

Was machen wir da jetzt?


Abends wieder laufen gewesen, mit den neuen Kopfhörern. Es war ein bisschen unheimlich: Weil sie so bombenfest sitzen, schirmen sie Außengeräusche auch viel besser ab. Ich lief also sehr abgeschottet durch die Gegend.


COVID-19 Berlin – Sehr übersichtliche Corona-Informationsseite für Berlin.

7 Antworten auf „15.10.2020“

Das ist doch ein sehr nettes von der Nschbarin. Vielleicht gehen sie vorher mal gemeinsam auf den Spielplatz und testen, ob die Chemie stimmt?
Ohne Familie vor Ort kann es nicht schaden, ein Backup in Reichweite zu haben (eigene Erfahrung mit zwei seeeehr verschiedenen Kindern). Nur Mut!

Was Sie jetzt machen? Die Nachbarin zusammen mit den Kindern kennen lernen, damit sie dann später mal auf die Bande aufpassen kann. Was für ein tolles Angebot, ich drücke die Daumen, dass sich alle Beteiligten sympathisch sind!

Naja, einfach mal mit der Nachbarin Kaffee trinken und gucken wie sie und die Kinder so klarkommen und ob das mit dem Aufpassen ne gute Idee ist ;) Alles Gute!

Würden Sie verraten, welche Kopfhörer das sind?
Bei dieser Gelegenheit vielen Dank für die sehr ehrlichen und interessanten Einblicke in das Leben mit drei Kleinkindern. Bei mir sind die Zeiten schon vorbei. Bewundernswert, dass Sie so konsequent bloggen, trotz aller anderen Aufgaben.

Na wie die anderen scon geschrieben haben die Nachbarin besser kennenlernen ‍♀️ Sie scheint ja ganz nett zu sein, sonst haetten Sie ihr Angebot gar nicht in Betracht gezogen oder? Mal im Hof zusammen spielen oder Kaffee zusammentrinken? Meine Eltern haben seit 40 Jahren dieselben Nachbarn, fuer uns Kinder war das wie eine Tante.

Nachbarin kennenlernen, sag ich auch, und beim ersten mal alleine lassen halt irgendwohin wo sie jederzeit erreichbar und gleich wieder da sind…sprich Cafe um die Ecke o.ä.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.