Kategorien
Journal

Urlaubs-Ende

Nach der letzten Kometen-Session ein bisschen schlau gemacht, wie ich ein besseres Foto hinkriege. Wider Erwarten war das gar nicht schwer: Alles, was ich brauchte war ein Stativ– denn mit Stativ lässt sich die Belichtungszeit von 3 Sekunden handgehalten auf bis zu 30 Sekunden erhöhen.
Also bastelte ich mir aus Lego-Bausteinen der Kinder sowie einem Küchenbrett ein Stativ samt Unterlage, legte mich gegen Mitternacht in den Sand, visierte den Kometen an, änderte die Belichtungszeit et voila…

Die letzten Urlaubstage verbrachten wir in Karls Erdbeerhof in Rövershagen (wetterbedingt) sowie am Strand (auch wetterbedingt). Gegen Ende der Woche schwächelte J ein wenig. Wir sind uns nicht sicher, ob er ggf. ein bisschen viel Sonne abbekam, sich eine Erkältung einfing, einfach nur Heimweh hatte oder sein aktueller Entwicklungsschub einen krönenden Abschluss fand. Vielleicht wars ja eine Kombination aus allem zusammen, es sprechen Gründe sowohl dafür als auch dagegen. Auf jeden Fall war er heute morgen wieder deutlich fitter als die letzten Tage und taute auf der Heimfahrt auf bis hin zum überdrehten, quatschigen. Mal schauen, wie es morgen aussieht.

Die Heimfahrt verlief unspektakulär (wenn man von aufgedrehten Kindern absieht, die Jotts Konzentration beim Fahren arg störten). Dank rechtzeitiger Warnung konnten wir einen unfallbedingten Stau auf der A11 hinter’m Kreuz Uckermark rechtzeitig umfahren und flutschten so überall gut durch. Auf der anderen Seite hatten die Leute nicht so viel Glück, wir fuhren an mehreren Monster-Staus vorbei.

Zuhause die ersten Fuhren Wäsche weggewaschen und getrocknet, die Bringmeister-Lieferung angenommen, Sachen verräumt und Blumen bei den urlaubenden Nachbarn gegossen, die während unseres Urlaubs auf unsere Blumen aufpassten.
Am Ende des Tages waren wir sehr durch, daher war es umso erfreulicher das die Kinder relativ schnell schliefen und wir in Ruhe „The Old Guard“ netflixen konnten.

Große Unlust auf Arbeit und Alltag.

3 Antworten auf „Urlaubs-Ende“

Geht uns ähnlich. Nur dass hier 3 von 4 mit Erkältung heimkamen und ich nun unsicher bin, ob man mit Schnupfen und schon wieder vergangenem Halsweh zu Terminen darf oder erst nen Coronatest machen muss. Was für‘n Kack das alles. Hort und Kita fallen jedenfalls schon mal wieder aus… :-(

Danke, immerhin hat die Kita dank Senatsschreiben die Schnupfenablehnung zurückgenommen, erfuhr ich telefonisch. Bin also etwas optimistischer Richtung Herbst gestimmt. Falls dann noch offen ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.