Kategorien
Journal

Urlaubs-Update

Samstag fuhren Jotts Mama, ihr Bruder und seine Freundin wieder zurück nach Hause. Dafür reiste eine befreundete Familie an, so dass wir auch seitdem in bester Gesellschaft im Urlaub sind. Gab es vorher fünf Erwachsene und drei Kinder, sind es nun vier Erwachsene und vier Kinder.

Ab Samstag Mittag besserte sich das Wetter: Von wolkig, kalt und größtenteils trocken über teils bedeckt und kalt (immerhin trocken) über sonnig und kalt (weiterhin trocken) zu sonnig und warm (immer noch trocken!). Wir waren die letzten Tage daher viel bis sehr viel am Strand. Die Kinder lieben es und beschäftigen sich den lieben langen Tag mit Rumrennen, Möwen jagen, Muscheln sammeln, Buddeln, ins Wasser laufen, aus dem Wasser laufen, ins Wasser hüpfen, aus dem Wasser hüpfen, Badehosen und -anzüge munter durchwechseln, Eis essen, überhaupt ESSEN (eine Verpuppung müsste demnächst bevorstehen), braun werden und in wechselnden Kombinationen spielen/streiten/versöhnen.

Was wir als Eltern am Strand machen: Nach den Kindern gucken, mitlaufen und -hüpfen, Sandburgenbauen, Sandburgenbauen anleiten, Möwen vom Essen verjagen, Kinder und uns Eincremen, Eis kaufen…

Des Nächtens Neowise angeschaut und fotografiert. Einerseits nur ein kleiner Lichtpunkt, andererseits aber ein einmaliges Erlebnis.

Mini Metro für mich entdeckt. Das macht super viel Spaß, lässt sich zwischendurch und länger spielen und ist ein schöner Zeitvertreib.

Ich werde langsam braun. Der erste Sonnenbrand ist vorbei, dank abschälender Oberschenkelhaut bin ich nun quasi eine Pellkartoffel (Brüller, ich weiß). Die unvermeidliche Sonnenallergie klingt auch langsam ab.
Die Kinder finden die Hautfetzen super und möchten sie wie kleine Knabberfische abziehen. Des einen Leid, des anderen Freud.

Die Kinder sind gewohnt frech, hören nicht und provozieren/reißen munter sämtliche Grenzen ein. Wenn die KiTa nächsten Montag wieder beginnt, wird das ein Freudenfest.

Nachdem die Kinder Abends endlich schlafen– nicht ohne regelmäßig nochmal aufzudrehen und sämtliche Erwachsenen in den Wahnsinn zu treiben– setzen wir uns an den großen Esstisch, holen Knabbereien und Getränke (heißer Shit gerade: Schweppes Wild Berry und Lillet Rosé auf Eis) raus, spielen Rommé, erzählen und haben eine gute Zeit.
Das ist dann auch die Erklärung für die ausbleibenden Einträge– ich geh dann lieber mit Jott ins Bett, als noch den Tag zu verarbeiten.

2 Antworten auf „Urlaubs-Update“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.