Kategorien
Journal

Journal Donnerstag, 30.1.2020

Während J heute wieder kita-fit war, hatte es Jott erwischt. Bereits gestern Abend fühlte sie sich angeschlagen, heute morgen legte sie sich direkt wieder hin nachdem ich die Kinder in die KiTa gebracht hatte.

Der Tag war wieder sehr abwechslungsreich. Kinder in die KiTa bringen, Home Office, viel Kram aus den zwei Fehltagen wegarbeiten, gegen 13:45 Uhr die große Überraschung das es schon so spät ist und ich doch gleich los muss um mit M zur Logopädin zu fahren.
Wie immer vor dem Arzttermin durfte M allein Quarkkeulchen kaufen; im Gegensatz zu sonst bekam er aber einen Anfall weil ich nicht auf sein Angebot, dass er heute alle drei und ich beim nächsten Mal alle drei essen könne, einging (die normale Regelung ist 2 er, 1 ich). D.h. er gnatzte und „weinte“ (trockenweinen, mit Geräusch aber ohne Tränen) den ganzen Weg bis zur Logopädie-Praxis. In der S-Bahn dafür nette Worte von einer anderen Mitfahrenden bekommen, die lobte wie gut ich mein Kind doch in seiner Trauer/wasauchimmer begleitete. Naja, da hatte ich gerad noch so Geduld.
Kurz vor betreten der Logopädie-Praxis beruhigte sich M zum Glück, als wir begrüßt wurden war er ein strahlender Sonnenschein der glücklich seine beiden inzwischen kalten Quarkkeulchen zeigte.
Während M unter Anleitung s|sch|z übte, arbeitete ich ein bisschen, smalltalkte nach Ms Stunde mit der Logopädin und dann gings wieder zurück, die Zwillinge abholen. M lieferte ich zu Hause ab, der wollte nicht mitkommen.
Die Zwillinge waren zum Glück draußen und zudem kurz bevor ich kam auf Toilette gewesen, so ging das Abholen schnell.

Rückmeldung aus der KiTa: Also man merke ja schon, das beide Zwillinge wieder da seien. Der Tag in der Gruppe war wohl erheblich lebhafter als die vergangenen drei Tage ohne J… Die beiden sind zusammen wie Wirbelwinde und mischen alles auf.

Ach. Say what?

Zu Hause durften die Kinder dann alle drei Tablet/Smartphone spielen, wild durcheinander Elefanten-App, Kikaninchen-App und Grüffelo-App. Sie waren dabei erstaunlich konzentriert und ruhig, ich musste trotzdem von Kind zu Kind rotieren weil vor allem die Zwillinge natürlich noch viel Anleitung benötigen. M kommt ja schon wunderbar allein mit z.B. der Elefanten-App zurecht und klickt sich durch die Spiele und Filme, aber G und J wissen teils noch nicht so recht wie sie die Apps bedienen können. Sie machen M viel nach und können so auch schon einfache Spiele spielen, aber kommen außerhalb des Spiels noch nicht so gut zurecht.

Dann Abendessen und Abendprogramm. Die Kinder verlangten lautstark nach Jott, die sich nach dem Abendessen wieder hingelegt hatte und nochmal aufstehen musste, weil drei schreulende Kinder vor ihrem Bett standen und sich nicht erweichen ließen, ihre Mutter mal in Ruhe zu lassen.

Anschließend Abendarbeit und joggen. Ersteres war viel Lernen und Googlen (mit Pen Tests und Behebungen von OWASP Test Guide Incidents kenne ich mich noch nicht aus), letzteres lief heute ungewohnt gut. Und das, obwohl ich ganz entfernt am Gesundheitshorizont eine heraufnahende Erkältung zu spüren vermeine (leichtes Kratzen im Hals und minimale Abgeschlagenheit). Na, mal schauen wie es morgen aussieht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.