Kategorien
Journal

Journal Montag, 9.12.2019

Die Kinder schliefen zum ersten Mal seit Wochen wieder durch, das war sehr erholsam.

Jott ist weiterhin krank, daher brachte ich die Kinder allein in die KiTa. Während ich die Zwillinge in ihre Gruppe brachte und abgab, lief M ganz allein zu seiner Gruppe, zog sich allein aus und ging allein in die Gruppe. Als ich wieder zu ihm kam, spielte er schon ganz vertieft.

Große Kinder sind schon toll.

Im Büro ein pickepackevoller Arbeitstag. Hat sich trotzdem gelohnt, ein paar Schmerzthemen sind abgehakt und die ToDo-Liste wird weiterhin kürzer. Vier Tage sinds noch, das ist durchzuhalten.

Nachmittags in den dicksten Berufsverkehr gekommen und in einer mehr als vollen Bahn nichtmal mehr lesen können, weil ich den Arm nicht weit genug ausstrecken konnte um das Smartphone zu halten. Das gibts zum Glück auch nicht so oft.

Beim Abendessen einen „My daughter has chosen the dark side“-Moment gehabt. Ist beim schriftlichen Wiedergeben nur halb so lustig (wenn überhaupt), aber was solls.

Szene: Abendbrottisch

G hat ein Kühlakku („Abkühl“), weil sie sich beim Tischdecken ein großes Holzbrett hat auf den Fuß fallen lassen. J will auch eines und jammert ein bisschen herum. Irgendwann wird es Jott zu bunt und sie erklärt J, das er keine Verletzung hat und das Kühlakku daher erst nach G haben kann. J mosert weiter, G schaltet sich selbst ein:

“Das ist mein Abkühl, J, das geb ich Dir nicht.
[kurze Pause]
Heheheh! [koboldlachen lachen wie im Video]“

Beim Küche aufräumen Weihnachtslieder gehört. Irgendwann will ich in ein Weihnachtskonzert. Eine Kirche, ein Dom, ein großer Chor, der klassische Weihnachtslieder singt. Das wird toll.

Später dann Weihnachtsmarzipan bestellt– per Mail, weil der Shop nicht funktionierte und ein Popup darauf hinwies, die Bestellung doch bitte per Mail zu tätigen. Ich bin gespannt, ob es funktioniert.

1 Anwort auf „Journal Montag, 9.12.2019“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.