Kategorien
Journal

Journal Sonntag, 10.11.2019

Jott und ich waren gestern Abend ziemlich dumm– oder sollte ich lieber sagen „Heute in den frühsten Morgenstunden“? Sie ahnen, wo das hinführt… Jedenfalls waren wir erst gegen kurz nach 1 Uhr im Bett und das rächt sich ja spätestens fünf bis sechs Stunden später, weil die Kinder natürlich nicht auf magische Art und Weise länger schlafen. Dementsprechend waren wir heute beide ein bisschen müde.

Der Tag war ziemlicher Standard: Vormittags gingen die Kinder und ich spazieren, Jott hielt Haushalt und Wohnung in Schuss. Mittags kamen wir wieder, setzten uns quasi an den gesetzten Tisch und dann gabs Reste von gestern (für uns Eltern) und Pizza für die Kinder. Anschließend Mittagsruhe, Vesper und dann waren die Kinder so ausgeruht und zuckerig, dass wir nochmal rausgingen. Weil wir noch keine Lampen für die Laufräder haben, macgyverte ich mit Haargummi die Kindertaschenlampen an die Lenker (Idee von Jott, leider kein Foto da das blöde iPhone nicht zur iCloud und somit auf den Rechner synct), damit fuhr die Bande dann durch die Gegend. Unterwegs trafen wir eine Katze, die uns ca. 20 Minuten begleitete und immer mal wieder durch die Lichtkegel der Taschenlampen huschte. Die Kinder waren hin und weg und ich sah uns schon Körbchen und Futter bereit stellen, weil ich Sorge hatte das uns das Viech bis nach Hause begleitete. Tat sie dann aber zum Glück nicht, sondern lief irgendwann auf ein Grundstück und blieb dort.
Abends dann Kinder baden, Abendessen, Abendprogramm und diversen Kram im Internet bestellen (unter anderem Fahrradlampen für die Laufräder und Warnwesten für die Kinder– die sind nach fünf Meter im Dunkeln unsichtbar, das ist eher nicht so gut).

Eine Antwort auf „Journal Sonntag, 10.11.2019“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.