Kategorien
Journal Urlaub Linstow 2019

Journal Freitag, 2.8.2019

Letzter Urlaubstag. Morgen gehts nach Berlin zurück.

Die Nacht im Kinderzimmer verbracht. G wachte irgendwann panisch auf, weil sie von einem Feuerkäfer geträumt hatte und vor denen hat sie schon bei Tag „Angst“ und nachts dementsprechend noch mehr. Sie zog dann zu Jott um und ich ging ins Kinderzimmer. Das war– abgesehen von Rückenschmerzen am Morgen– gut, weil die Jungs dadurch etwas länger schliefen.
Ich wachte morgens auf, weil sich G zurück ins Zimmer schlich und sehr (kleinkind)leise und sehr bestimmt ihre Regenhose, die herumlag, raussuchte, anzog und durch die Zimmer raschelte.

Nach dem späten Frühstück (Dreiviertel Neun!) pusselten wir ein bisschen in der Wohnung rum. Als die Kinder zu unausstehlich (hibbelig, laut, nicht hörend) wurden, brachen Freund S, die Kinder und ich zu einer Spaziertour auf. Das hatte den gewünschten Effekt, die Kinder waren nach der Rückkehr wesentlich ruhiger.

Mittags liehen Freund S, M und ich nochmal Tretautos aus und fuhren durch die Gegend. Genau wie gestern hatten wir einen Heidenspaß und beschlossen, sowas auch in Berlin zu machen. Wir müssen nur noch rausfinden, wo sowas geht.

Nachmittags war Mistwetter angesagt. Wir hatten eigentlich vor, ins ressorteigene Schwimmbad zu gehen, ließen das aber wegen ausbleibenden Mistwetter und akuten Krankheitssymptomen bei Freundin A bleiben und beschäftigten die Kinder im und am Ferienhaus. Als wir nochmal zu einer größeren Spazierrunde aufbrechen wollte, setzte mit einem Mal Platzregen ein und vereitelte den Plan. Wir schauten also allesamt unter dem Vorsprung des Reetdachs in den Regen, ließen die Kinder Seifenblasen machen und warteten das Ende des Regens für den Spaziergang ab. Nach einer guten halben Stunde konnten wir los. Eigentlich wollten wir zum Spielplatz, das ließen wir auf Grund der Nässe bleiben. Stattdessen liefen wir von Pfütze zu Pfütze und ließen die mitgekommenen Kinder durchwaten. So ging auch ordentlich Zeit rum.

Abends dann längeres Zubettbringen der Kinder (M wollte nicht schlafen) und keine Spiel-Runde, weil Freundin A wegen besagter Krankheitssymptome frühzeitig ins Bett ging.

„Die Farbe der Magie“ las ich heute zu Ende und kaufte mir direkt den Nachfolgeband „The Light fantastic“, diesmal auf Englisch. Mal schauen, wie ich zu Hause in den kommenden Wochen zum Lesen komme mit Eingewöhnung und parallel laufender Arbeit.

3 Antworten auf „Journal Freitag, 2.8.2019“

Tretautos können auf dem Tempelhofer Feld geliehen werden. In der Nähe des Eingangs am S-Bhf. Tempelhof stehen weiße Container, dort werden so allerlei Fahrzeuge angeboten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.