Kategorien
Journal

Journal Dienstag, 11.2.2020

So ganz wurde unser Wunsch nicht erfüllt: M hatte gestern Abend Bauchschmerzen und bekam in der Nacht Durchfall– allerdings auch nur exakt ein Mal. Heute arbeitete daher Jott aus dem Home Office, M blieb bei ihr zu Hause. Ich fuhr mehrerer Termine wegen ins Büro, versuchte diverser Störungen zum Trotze zu arbeiten und war heute etwas gestresst, weil ich aktuell nur Kleinkram gebacken kriege und die großen Würfe vor mir herschiebe. Meine Strategie, erstmal Kleinkram abzuarbeiten und dann Zeit für die großen Dinge zu haben, funktioniert nicht, weil es zuviel Kleinkram ist der zu lange dauert.
Morgen kehre ich das um– der Kleinkram bleibt liegen, die länger dauernden Aufgaben werden zuerst umgesetzt. Mal schauen, wie das läuft.

15 Uhr aus dem Büro gestürmt, die Zwillinge aus der KiTa abholen. Jott hatte heute Elternvertreter-Versammlung, daher verkürzte ich meinen Bürotag und war außerplanmäßig den Nachmittag mit den Kindern zu Hause. Wir spielten im Hof, guckten anschließend drinnen ein neues Buch (Wieso Weshalb Warum – Woher die kleinen Kinder kommen; M interessiert das ein bisschen) an und dann war auch schon Abendbrotzeit und Jott kam nach Hause.

Abends neue Hosen anprobiert und ein bisschen vor dem Laptop versackt. Die drei spannendsten Links anbei:

Nacktmull-Mord im Tierpark Was die Menschheit von den hässlichsten Tieren der Welt lernen kann
Wie faszinierend sind denn bitteschön Nacktmulle eigentlich?!

Today I Learned That Not Everyone Has An Internal Monologue And It Has Ruined My Day.
Die Stimmen im Kopf. Oder auch nicht.
Ich gehöre zu denjenigen, in deren Kopf ein ewiger Monolog abläuft. Spannend zu lesen, das es offenbar nicht allen Menschen so geht.

This Person does not exist
Mit Hilfe eines Generative Adversarial Networks werden Bilder erzeugt, die Menschen darstellen.
Das ist… cool. Und verstörend.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.