Kategorien
Journal

Journal Dienstag, 29.1.2019

J war heute morgen ab halb Sechs wach. Weil ich so früh überhaupt keine Ambitionen zu Kinderbespaßung habe, ignorierte ich ihn. Das war ein Fehler, er weckte auch G und M auf. Alle Kinder waren also früher wach als geplant, wodurch der Morgen wieder unruhiger als gewünscht wurde.

Im Büro lange eine Präsentation für einen Kunden vorbereitet und dann auch raus geschickt– zum ersten Mal ohne drüber schauen meiner Teamleiterin. Morgen steht eine TelKo mit dem Kunden dazu an, die ich vermutlich auch allein führen werde. Ich bin gespannt.

Die Kinder-Abholung lief heute relativ unstressig ab, zumindest im Vergleich der letzten Tage. Alle drei spielten mehr oder weniger mit, das darf gern öfter wieder so sein.

Abends: Wäsche legen, arbeiten. Wieder länger als initial geplant, es gibt immer noch etwas anderes/ weiteres zu tun. Ich frag mich wie das wird, wen ich tatsächlich die Aufgaben meines Kollegen übernehme.

Jetzt: Bett. Wieder viel zu spät…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.