Kategorien
Journal

Journal Freitag, 29.6.2018

Voller Tag. Die Kinder waren seit halb Sechs wach (ich möchte das nicht. Ich möchte RUHE nach dem Aufstehen.), dementsprechend war der Start in den Tag gleich turbulent (möchte ich noch viel weniger).
Zum Glück war heute Haushaltstag Home Office Tag. D.h. die Wohnung auf Vordermann gebracht, die Bringmeister-Bestellung angenommen und verräumt, drei Maschinen Wäsche gewaschen und getrocknet, und nebenbei sogar noch gearbeitet.
Nachmittags fand das Sommerfest unserer KiTa statt, das war krass anstrengend weil laut, superviele Menschen, und die drei Kinder mittendrin. D.h. Augen und Ohren überall haben. Dazu kam, dass es J anfangs alles zuviel war und er erstmal eine Dreiviertel Stunde auf meinem Arm verbringen musste, bevor er langsam auftaute. Aber es gab ganz fantastische Fleischbällchen, irgendwie asiatisch angehaucht, die haben das alles rausgerissen. Ich bin versucht, eine Mail an den Elternverteiler zu schreiben und zu fragen, wer die wie gemacht hat.
Abends wachten die Zwillinge ~1h nach Zubettbringen wieder auf und waren wach und grumpy. Weil weder Jott noch ich Kraft noch Lust hatten, sie ewig zu beruhigen, nahmen wir sie ins Wohnzimmer in der Hoffnung, dass sie bei einem Kinderfilm ruhiger würden und sich ins Bett bringen ließen. War nicht der Fall.
Jott hat dann versucht, alle drei bei uns im Bett zum Einschlafen zu bewegen, aber da machten die drei Party und dachten überhaupt nicht ans Schlafen. Die Zwillinge zogen also wieder in ihr Zimmer und bekamen eine Flasche, und M wurde in sein Bett verfrachtet und ermahnt, endlich still zu liegen und die Faxen sein zu lassen. Half beides, ’ne Viertelstunde später schliefen alle.

Was schön war: Das Daily Standup fand heute mit Kamera statt und das ist wesentlich cooler als nur per Telefon.

Eine Antwort auf „Journal Freitag, 29.6.2018“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.