Kategorien
Journal

Journal Mittwoch, 14.2.2018

Heute war ein guter Tag. Die Kinder waren alles in allem relativ pflegeleicht, ich hab mich kaum stressen lassen, und gut gelaunt waren wir alle auch bis auf kleine, aber verständliche Ausrutscher. Da machte es nichts, dass Jotts Bruder statt zum Mittag erst zum Abendbrot ankam, und dass Jott heute ihren wöchentlichen freien Abend (sie singt jetzt wieder, total toll) hatte.

Die Kinder hatten heute HUNGER. Zum Mittag vertilgten wir zu viert beinahe ein 500g-Paket Nudeln (JEDES der Kinder aß mehr als ich), und zum Abendbrot war ein 500g-Mischbrot fällig. Irre.

Letzte Penicillin-Tablette. Morgen dann kein Wecker um 6:30 Uhr für die Tabletteneinnahme :)
Die Bakterien-Inseln im Hals hielten sich doch recht hartnäckig, am Montag Abend war noch ein Mini-Fitzelchen des größten Flecks zu sehen, am Dienstag morgen war er dann ebenfalls verschwunden.
Ich finds immer noch merkwürdig, dass ich einfach nur superstarke Halsschmerzen und das ausgeprägte Krankheitsgefühl und sonst nichts (kein Fieber, sogut wie kein Husten/ Schnupfen) hatte. Kenn ich so auch nicht, normalerweise kommt alles zusammen.

Dank Frau Novemberregen benutze ich YouTube inzwischen vorrangig als Erklärbärvideolieferant für alles, was ich im Haushalt nicht verstehe und kann. Die Tage ging es um die Reinigung der Glasscheiben unseres Backofens. Eine nicht näher benannte, ebenfalls in diesem Haushalt lebende, Dame hat vor einiger Zeit nämlich Flüssigkeiten auf wirklich allen Scheiben der Backofentür verteilt. Das sah unschön aus, wurde aber von uns geflissentlich ignoriert. Jedenfalls lief ich die Woche am Backofen vorbei, sah die Tür, dachte mir „Hm, kannste ja eigentlich mal sauber machen, jetzt wuseln gerad keine Kinder durch die Gegend“, und dann versuchte ich, die Scheiben abzunehmen. Beim alten Herd war das ganz einfach, beim jetzigen Herd nicht. Aber: YouTube! Beim googlen stieß ich, wie die eingangs erwähnte Frau Novemberregen, auf M1Molter. Der konnte mir aber nicht helfen, weil unser Herd so’n komisches Modell ist, bei dem das alles anders funktioniert. Stattdessen half mir Der Servicetechniker– da wär ich ohne entsprechendes Video nie drauf gekommen, dass das SO funktioniert.

Jedenfalls sind die Backofenscheiben nun wieder sauber und Jott die in diesem Haushalt lebende Dame ist instruiert, keine Flüssigkeit mehr in die Backofentür zu kippen.

Gelesen und für weiterempfehlenswert befunden: Herr M macht nicht mehr mit und Mein Affe. Letzteres erleben wir mit M in Ansätzen bereits ebenfalls, daher sehe ich es als eine Art Vorschau und freue mich sehr.

Was schön war: M beim Einkaufen. Ich schob den Zwillingsbuggy, er den Kinder-Einkaufswagen, und dann half er mir tatsächlich richtig gut beim Einkaufen. Hielt Lebensmittel fest, trug sie in den Wagen, legte sie vorsichtig hinein, manövrierte mit dem Wagen umher und fuhr niemanden an, und hatte ganz offenbar großen Spaß bei der Erledigung dieses „Erwachsenendings“.

2 Antworten auf „Journal Mittwoch, 14.2.2018“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.