Kategorien
Journal

Journal Montag, 10.4.2017

Eine nicht ganz so prickelnde Nacht. M. schläft seit ein paar Nächten wieder etwas schlechter. Er hatte ja vor ein paar Wochen stark geklammert und Verlustängste geschoben. Das hatte sich wieder gelegt, vor ungefähr anderthalb Wochen war es nachts recht entspannt mit ihm. Aber seit ein paar Tagen wacht er wieder öfter nachts auf, weint und lässt sich schwer beruhigen. Es ist allerdings besser als beim letzten Mal.

Seit die Gruppe im Kindergarten wieder raus geht, frönt M. seiner Sammelleidenschaft für Steine, Stöckchen, Bierdeckel (ich habe nicht den Hauch einer Ahnung, wo er im Kindergarten Bierdeckel findet, aber er findet sie). Jeden Tag stecken neue Schätze in seinen Taschen, die ich beim Abholen begutachten darf.

Die Zwillinge bekamen heute Mittag erstmals Brei angeboten. J. fands wohl ganz gut, G. zierte sich etwas. Ich hätte es genau andersrum erwartet.

Für die nächsten Tage sind Jotts Schwester und ihre Mama zu Besuch.

M. erkennt seit ein paar Tagen Emotionen und „Zustände“ bei uns. Gestern Abend sagte er „Papa müde“, nachdem ich gegähnt hatte, und vor ein paar Tagen „Papa böse“, als ich ihn ermahnte.

Abends im Home Office Arbeitszeit nachgeholt (wir kamen heute etwas später als normal los), jetzt matschig und mit großer Sehnsucht nach dem Bett.

Was schön war: M.s Begeisterung beim Spielen mit der Maus-App („Maus da lang“, „Maus hüpfen“… Und dann fuhr die Maus auch noch Skateboard!).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.