Kategorien
Journal

Journal Dienstag, 30.8.2016

Uff. Ich bin ganz geschafft von diesem Tag.

Dienstag ist ein langer Tag im Büro, das letzte Meeting zieht sich normalerweise bis 17 Uhr. Zum Glück hörten wir eine halbe Stunde früher auf, so konnte ich Herrn Schnuffke bereits um 16:45 Uhr abholen und ihm die Spätbetreuung ersparen. Zu Hause waren wir trotzdem erst ~18:15 Uhr, das war für uns beide anstrengend.
Dann: Abendbrot, Kind ins Bett bringen, nach einer dreiviertel Stunde entnervt aufgeben und an Jott übergeben, Küche aufräumen, nochmal Granola und das Mittagessen für morgen (mediterranen Kartoffelsalat) zubereiten, die Küche nochmal aufräumen, fünf Minuten den Kopf freipusten und ab ins Home Office. Wirklich frei habe ich seit ungefähr 15 Minuten, und eigentlich möchte ich nur noch schlafen. Die Nacht war nämlich auch nicht so prall.

Herr Schnuffke wächst und wächst und wächst… Seine Schuhe und Klamotten sind schon wieder zu klein. Jott hat ihm neue Sachen in 92 und Schuhe in 23 bestellt, hoffentlich trägt er beides etwas länger.

Niemand teilt meine Begeisterung für den Namen „Pferdinand“ für Herrn Schnuffkes Kuscheltierpferd. Ich verstehs nicht.
Und nein, ich gucke beim Aussprechen von Pferdinand- nur echt mit stark betonten „Pf“- natürlich nicht wie der Pun Dog. Wo kämen wir denn da hin.

Was schön war: Das hatte ich mir zurecht gelegt, irgendwas war. Aber ich kriegs nicht mehr zusammen, in meinem Kopf ist nur noch Matsch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.