Kategorien
Journal

Journal Mittwoch, 30.9.2015

Sehr merkwürdiges Ereignis heute Abend: Mit einem Mal verschwamm alles vor dem rechten Auge, ich hatte arge Probleme beim Fokussieren. Nach gut einer halben Stunde gings dann wieder halbwegs, nur dass Kopfschmerzen einsetzten. Laut Symptomen habe ich also eventuell Migräne (oder einen Schlaganfall- aber an sowas will ich alter Hypochonder nicht denken). Sehr creepy, das. Richtig schreiben kann ich jedenfalls nicht mehr: Allein für die nichtmal 100 Wörter hats gerade EWIG gedauert, weil ich komplett falsche Wörter schreibe beziehungsweise falsche Buchstaben in die Wörter reinmische. Also lieber ins Bett und ausschlafen und morgen früh ist wieder alles in Ordnung.

3 Antworten auf „Journal Mittwoch, 30.9.2015“

Oha, das klingt übel. Aber ja, es klingt nach Migräne mit Aura oder Augenmigräne, das hatte Herr Rabe mal und das war sehr ähnlich. Nicht schlimm und nach dem Schlafen sollte es weg sein. Deshalb: Gute Nacht und Besserung!

Gute Besserung nachträglich, bzw. ich hoffe, dass es heute Morgen schon wieder besser ist! Migränen sind nicht schön, die sollte man sich gar nicht erst angewöhnen.

Haben Sie Dank. Ja, scheinbar war es tatsächlich eine Migräneattacke mit Aura: Mitten in der Nacht wachte ich mit Monsterkopfschmerzen from hell auf, die sich nur mit einer Neuranidal halbwegs besänftigen ließen. Heute morgen gings dann wieder halbwegs, allerdings fühlte sich mein Kopf den ganzen Tag an als sei mein Gehirn ein rohes Ei, dass beim Anstoßen an die Schädelinnendecke Schaden nimmt.
Sehr unangenehm.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.