Kategorien
Journal

Sonntag, 19.06.2022

Kurze Nacht. G wachte in der Morgendämmerung mit Bauchschmerzen auf und kam zu uns. Nachdem sie sich eine halbe Stunde hin und her gewälzt hatte, wechselte ich ins Kinderzimmer, bat M in Gs Bett zu schlafen und legte mich dann zu M.

Jott gab derweil G Nurofen-Saft. Danach musste G wohl zwei oder drei Mal auf Klo– mir war eine abführende Wirkung gar nicht bewusst–, dann ging es ihr erheblich besser.


Am Vormittag kamen Jotts Mama und ihre Frau. Große Begeisterung bei den Kindern :)


Eigentlich wollten wir heute Vormittag auf den Wuhlespielplatz gehen und die vermeintlich erträglichen Vormittagstemperaturen genießen. Dann waren aber bereits gegen 10 Uhr 30°C und eine unfassbar drückende Luft.

Die Zwillinge durften daher unter Aufsicht der Omen auf dem Hof planschen, während M sein neues Pokemon-Spiel für die Switch anspielte. Als seine Spielzeit um war, wollten wir im Schatten an der Wuhle sein Skateboard ausprobieren. Als er allerdings seine ganzen Schützer angelegt hatte, entschied er sich um und spielte stattdessen in Vollmontur auf dem Hof Pokemon– er war Stollrak. Als ihm ausreichend warm war (ungefähr drei Minuten später), verwandelte er sich zurück und planschte gemeinsam mit den Zwillingen.


Den Tag über konnte ich mich komplett drinnen aufhalten. Kam mir gelegen, mich zog es gar nicht in die Gluthölle. Sollten solche Temperaturen hier irgendwann normal werden, wander ich aus.


Die Erkältung ist in den Nebenhöhlen angekommen. Ich hab beim Bücken, Stampfen, Schütteln (von Flaschen z.B) und Rennen Zahnschmerzen. Ein großer Spaß.


Während die Zwillinge nachmittags nochmal rausgingen, bauten M und ich eines seiner Geschenke zusammen. Er hatte kleine Solar Bots bekommen, wir bauten „Zoomer“– ein solarbetriebenes Gefährt. Wir hatten Freitagabend erst zufällig eine Folge „Löwenzahn“ über Sonnenenergie geschaut, nun konnten wir das Angeschaute direkt in echt ausprobieren.

Wir waren beide sehr fasziniert, wie das kleine Auto bei Sonnenlicht sofort losfuhr und anhielt, sobald es im Schatten stand oder sich eine Wolke vor die Sonne schob.


Am späten Nachmittag verabschiedeten sich die Omen und Jotts Schwester. Bei uns startete parallel das Abendprogramm, bestehend aus Kinder baden, Abendessen und Familienfilm.

Als die Kinder im Bett waren, nur noch träge rumgeasselt.


Sehr anstrengendes Wochenende in seiner Gesamtheit.

3 Antworten auf „Sonntag, 19.06.2022“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.