Kategorien
Journal

14.03.2021

Auf der Auszieh-Couch im Aufenthaltsbereich des Apartments geschlafen. J schlief bei Jott, in sein Hochbett wollte ich nicht– darum also die Couch. Sehr zur Irritation von G, die morgens aus dem Kinderzimmer kam und erstmal erstaunt stehen blieb, sich dann aber dazu kuschelte.


Das gemacht, was auch zu Hause gut funktioniert um den Stress rauszunehmen: Ich war je Vor- und Nachmittags mit den Kindern draußen. Ohne Jott, denn wenn wir alle zusammen sind drehen die Kinder frei, das verkraften sie offenbar nicht.

Wir waren am Strand, buddelten und matschten und kletterten über riesige Seegrasberge.

Kurz nach dem letzten Bild fiel J so halb ins Wasser. Alle allesamt zurück in die Klinik, J bei Jott abliefern, wieder raus mit M und G. Passte ganz gut, so konnte Jott J beim medizinischen Bereitschaftsdienst vorstellen wegen Husten/Schnupfen.


Zwei Fuhren Wäsche gewaschen und getrocknet. Die Trockner hier verstehen unter „schranktrocken“/„schranktrocken+“ sowas wie „Die Wäsche bitte gerade noch so feucht lassen, das man sie doch nochmal aufhängen/ausbreiten muss weil ansonsten alles klamm bleibt und vor sich hin dampft“. Hrmpf.

Eine Antwort auf „14.03.2021“

Mein Trockner macht das auch. Der hat dann noch die Einstellung „extratrocken“, damit wird die Wäsche wirklich trocken. Aber warum es noch mehrere Abstufungen von „nicht ganz trocken“ gibt, ist mir nicht klar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.