Kategorien
Journal

23.12.2020

Uff. Vielleicht schaffen wir nächstes Jahr den Dezember mitsamt Nikolaus, Geburtstag und Weihnachten einfach ab. Aktuell ist der Gedanke sehr verlockend.

Die Kinder sind aufgeregt und überdreht und nur noch bei unseren Fluchten ins Draußen einigermaßen erträglich.

Bleibt die Hoffnung, dass es ab dem 1. oder 2. Weihnachtsfeiertag besser wird– dann war der Weihnachtsmann da, dann gabs Geschenke, dann wurde genügend Süßkram gegessen.


Jott und ich haben die Infinity Saga in chronologischer Reihenfolge zu Ende geschaut. Großartige Sache, das hat sich sehr gelohnt. Wir wurden bestens unterhalten und freuen uns nun auf die folgenden Filme.

Als nächstes wollen wir uns Star Wars vornehmen, inkl. 1 – 6. Ich bin sehr gespannt, wie sich dieses Universum im Vergleich zum MCU macht; auch weil die ersten sechs Filme natürlich älter bzw. sogar unfassbar viel älter sind. Wir werdens sehen (im doppelten Sinne).


Damit die Kinder im Dunkeln nicht verloren gehen, haben sie nun, ähem, Kinder-Leuchtbänder die über ihre Jacken über die Bäuche passen.

Auf den jeweiligen Verpackungen war ein süßer Hund drauf, ein Schelm wer Böses dabei denkt.

… und ich habe mich vor Kauf natürlich gefragt ob es ethisch-moralisch vertretbar ist, ein für Hunde gedachtes Produkt für die Kinder zu kaufen. Aber da sie das nicht um den Hals tragen, der Nutzen wirklich immens ist und sie die Dinger supergut finden wird das schon okay sein.


M wird sich, wenn das so weitergeht, demnächst Lesen beibringen, glaub ich. Heute Abend hat mir Tiere (siehe Foto oben) buchstabiert. Erstaunlich fehlerfrei; Schreiben nach Gehör scheint auch bei cleveren Vorschülern gut zu funktionieren.

Er hat das Tier genannt, dann hab ich es langsam und überdeutlich vorgesprochen und dann sagte er Buchstabe für Buchstabe an. Sehr faszinierend.


Mit Jott drauf geeinigt, dass wir unsere Geschenke dieses Jahr nicht verpacken. So sichern wir uns jeder ein Stündchen Luft für andere Dinge.


Die Weihnachtszeit wieder mit Wald-Marzipan versüßt. Es gibt jeden Tag ein paar Kügelchen, und wenn ich mich die nächsten Tage zusammenreiße werden sie bis zum 2. Weihnachtsfeiertag halten.

Wenn Sie Marzipan mögen: Kaufen Sie das.


Viel zu wenig Weihnachtsmusik gehört. Kein Weihnachtsoratorium, keinen Messias, keine Weihnachtsklassiker. Ab und an über Jotts Echo Dot ein bisschen was, aber nicht annähernd soviel wie die letzten Jahre. Vielleicht morgen Mittag? …


Fix und alle und wann sollen wir uns nochmal den Akku aufladen?

2 Antworten auf „23.12.2020“

Akku ja, gute Frage. Und dass M schon so schreibt, ist der Hammer! Und glauben Sie mir, schreiben nach Gehör führt eigentlich zur wahnsinnig vielen Fehlern. Die deutsche Sprache ist wirklich total schwer. Mein Mann und ich hatten da wirklich nie Probleme, aber mit meiner Tochter quälen wir uns sehr. Und es gibt so viele Regeln im Deutschen, die man einfach nicht erklären kann, sondern einfach nur wissen muss. Wann verwendet man ein V und wann ein F am Wortanfang, wann schreibt man ein h, um etwas lang auszusprechen, wann aber ein ie zum oder ein doppeltes e. Wal zum Beispiel hört sich mit langem A oder ah an, schreibt man aber ohne, die Wahl, die genauso klingt, hingegen mit ah. Wir verzweifeln da gerade dran, nachdem sie die ersten zwei Schuljahre nach Gehör schreiben durfte, nun aber auch noch nach dem Coronahalbjahr richtig schreiben muss. Aber es ist wirklich toll, dass er das so kann! Fröhliche Weihnachten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.