Kategorien
Journal

Journal Donnerstag, 21.5.2020

Vormittags spontan die Wohnung geputzt gesaugt und teils gewischt. Was man so macht, wenn man frei hat und die Kinder gerade friedlich spielen. Anschließend Kodak-Spielplatz. Die Kinder wollten kostümiert fahren, also flitzten zwei Drachen und eine Biene auf Rädern durch die Stadt.


Auf dem Rückweg dann selbst im Drachenkostüm durch die Stadt gezogen. J, der das eigentlich trug, wollte damit nicht fahren, also warf ich es mir über. Kam bei den Kindern gut an, die freuten sich. Entgegenkommenden Passanten auch– das waren bestimmt Ortsfremde, denn richtige Berliner zucken natürlich nicht mal mit der Wimper wenn ihnen ein Drache entgegen kommt.

Nach dem Vesper Freizeit von Jott geschenkt bekommen: Sie schnappte sich die Kinder und ging mit ihnen in den Hof. Ich vertrödelte die Zeit, las Internet, machte bewusst nichts. Sehr erholsam.

Wobei, eigentlich machte ich dann doch was: Ich lief wieder eine Runde die Wuhle entlang und hatte meine liebe Not damit, den Menschenhorden auszuweichen. Würde mich nicht wundern wenn es in gut zwei Wochen einen großen Anstieg der Covid-19-Zahlen gibt.

Außerdem mehrere völlig eingesponnene Sträucher entdeckt, auf denen sich massenhaft Raupen tummelten:

Das scheinen die Raupen von Gespinstmotten zu sein. Sieht total irre aus, sowohl das Gespinst als auch die Myriaden von Raupen die die Sträucher großflächig leer fressen.

Abends Wäsche legen und anschließend Couching, Eis und „The Expanse“ mit Jott.

4 Antworten auf „Journal Donnerstag, 21.5.2020“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.