Kategorien
Journal

Journal Montag, 7.1.2018

Wessen Kinder haben heute nacht durchgeschlafen, waren morgens sehr auskömmlich und ließen sich prima in der KiTa abliefern? Entgegen aller Erwartungen tatsächlich unsere.
Als ich Jott und die Kinder morgens am Auto verabschiedete, konnte ich gar nicht glauben wie unglaublich fluffig das abgelaufen war. Und als Jott und ich auf dem Arbeitsweg telefonierten, bestätigte sie, dass sich das in der KiTa fortgesetzt hatte.

Toll.

Der Tag im Büro fing ruhig an und steigerte sich langsam. Für morgen habe ich mir schon die nächsten Aufgaben aufgeschrieben, so dass ich nicht in ein Loch falle. Die Gefahr besteht zu Beginn eines neuen Jahres immer bei mir, dem muss ich entgegenwirken.

So ein KiTa-Tag ist wohl doch etwas anstrengender als ein Tag zu Hause: Die in den letzten anderthalb Wochen mittagsschlaflosen Zwillinge fielen nach Aussage ihrer Erzieherin zum Mittagsschlaf auf ihre Matratze, waren binnen fünf Minuten weg und regten sich die nächsten anderthalb Stunden nicht mehr.

Ab Vormittag immer stärker werdende Kopfschmerzen gehabt. Ich dumme Nuss zögerte die Einnahme einer Schmerztablette unnötig lange bis zum späten Nachmittag raus. Als ich mit den Kindern zur Straßenbahn lief, ging es aber nicht mehr: Mit dem letzten sandigen Apfelstückchen (mit Flüssigkeit kann ich das nicht) aus Gs Brotbüchse schluckte ich eine Ibu runter. Die Erleichterung, als die Wirkung einsetzte, war groß.

Abends noch etwas länger gearbeitet. Ich will mit M am Donnerstag nach der KiTa zum Sport gehen, da wird mir etwas Arbeitszeit fehlen da ich mindestens eine Stunde früher los muss als normal.

M ist mittlerweile mit seinen 3½ Jahren 1,10 Meter groß. Wenn er so weiter wächst, hat er zur Einschulung meine Größe.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.