Kategorien
Journal

Journal Sonntag, 30.4.2017

Nachtrag zu gestern: Natürlich lassen wir die Zwillinge nach dem Rausgehen nicht allein. Sobald einer von beiden weint oder jammert, gehen wir wieder rein, beruhigen ihn/ sie und gehen wieder raus. Idealerweise, ohne ihn/ sie hochnehmen zu müssen, aber wenn es gar nicht anders geht auch mit Hochnehmen.

Im Endeffekt sollen die Zwillinge über kurz oder lang lernen, sich selbst mit ihren Kuscheltieren/ Nuckeln zu beruhigen und in der Gewissheit, dass die Eltern da sind wenn was ist, einschlafen.

Heute lief das Zubettbringen übrigens ziemlich schlecht. G. war noch sehr aufgeregt von ihrem ganzen Herumgerolle am Tag, wollte im Bett weiterrollen. Sie kam nicht zur Ruhe und hielt mit ihrem Gemecker J. vom Schlafen ab. Ich musste mehrmals rein, nach einer Weile übernahm zum Glück Jott.

Halb Acht an einem Sonntag Morgen sind die Straßen arg leer. Ich weiß das, weil ich mit den Zwillingen spazieren war.
J. hatte mich kurz nach 6 Uhr geweckt, und weil Jott und M. und G. noch friedlich schliefen, nahm ich den leise vor sich hin glucksenden J., ging Duschen, schlich zurück ins Schlafzimmer und nahm die vorbereiteten Flaschen und auch G. mit nach draußen. Nachdem ich G. wachgekuschelt hatte, fütterte ich die beiden- dank der Wippen geht das gleichzeitig-, zog ihnen die Schlafanzüge aus und die Tagesbekleidung an und spazierte mit ihnen erst zum Bäcker und dann durch das noch schlafende Köpenick.

Halb 9 rief dann Jott an, wir verabredeten uns zum Frühstück um 9 Uhr zu Hause.

Nach der 10-Uhr-Fütterung zog ich wieder mit den Zwillingen los. Jott und M. bereiteten in der Zwischenzeit das Mittagessen vor, und als ich kurz nach 12 Uhr wieder zu Hause war, gabs Chicken tikka Masala nach Jamie Oliver.
Bis dahin war der Tag recht entspannt (aus meiner Sicht zumindest, Jott habe ich noch nicht gefragt), aber ab da ging es bis zum Abend bergab. Im Endeffekt hatte es damit zu tun, dass ab dem Mittag alle drei Kinder wieder zusammen waren, der mittagschlaflose M. hundemüde und quengelig war, und wir keine richtige Ruhe in den Laden reinbekamen.
Kurzzeitig entspannt war die Lage nur, als die Zwillinge im Wagen schliefen und M. ein Schokoeis aß (wir fuhren Nachmittags alle 5 zu Da Dalt nach Friedrichshagen, um die Kinder nochmal an die frische Luft zu bringen). Danach war wieder Chaos.

Morgen fahren wir zu meinen Eltern ins Brandenburgische. Jott und ich brauchen etwas Entlastung. Die 5 Tage mit allen drei Kindern schlauchen ganz schön. Ein normales Wochenende stecken wir ja inzwischen ganz gut weg, aber das sind auch nur 2 Tage…

M. scheint wieder völlig genesen zu sein. Er war heute fieberfrei und aktiv wie eh und je. Der KiTa am Dienstag steht hoffentlich nichts im Wege.

Was schön war: Fliegende Zwillinge! Während G. ein langsames Auf und Ab bevorzugt (d.h. über meinen Kopf hoch und runter heben), steht J. total darauf, gerade durch die Luft zu gleiten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.