Kategorien
Journal

Journal Dienstag, 25.4.2017

Die Zwillinge haben ab Mitte November einen KiTa-Platz in der KiTa von M.! HURRA! PARTY!

via GIPHY

Diesmal wird Jott wird die Eingewöhnung übernehmen. Das wird so spannend!

Ich wäre aber nicht ich, wenn ich mir nicht auch ein bisschen Sorgen machen würde: Zum Jahreswechsel sind die Zwillinge zwei Wochen aus der KiTa raus, zum neuen Jahr muss Jott wieder arbeiten… Da darf nichts unvorhergesehenes passieren.

Ach ja, ich rechne damit das wir Weihnachten 2017 alle krank sind weil die Zwillinge tödliche KiTa-Keime nach Hause bringen.

Im Büro gestern und heute ingesamt so um die acht Stunden eine Aufgabe bearbeitet und als Ergebnis ungefähr drei Zeilen Code gelöscht und zwei Zeilen hinzugefügt (keine Untertreibung). Manchmal ist der Weg besonders steinig und schwer und die einfachste Lösung dann doch nicht ganz so einfach umzusetzen.

Abends mit Money Money (kann ich sehr empfehlen) unser gemeinsames Wirtschaftskonto „verwaltet“. D.h. Ausgaben und Einnahmen kategorisiert, um endlich mal einen detaillierten Überblick vor allem über die Ausgaben zu bekommen. Wir wollen ja demnächst™ (wann auch immer das ist) in eine größere Wohnung umziehen und ein größeres Auto kaufen und da kann es so als ersten Schritt nicht schaden, möglichst detailliert über die Ausgaben Bescheid zu wissen- auch im Hinblick auf eventuelle Anpassungen am „Zahlungsmodell“ (also was Jott und ich pro Monat auf das Wirtschaftskonto überweisen).

Bester Vergleich zum Ablegen schlafender Babys und Kleinkinder.

Ein recht langer, aufschlussreicher Text über diverse Benachrichtigen (Apps, E-Mails, Chats- sie wissen schon). Weshalb es sie gibt, was sie mit unserem Gehirn machen: The Age of Notifications and Attention-Deficits

Ich stelle bei neuen Apps, Programmen und generell erst einmal alle Benachrichtigungen aus. Das führte dazu, dass Jott sich irgendwann über lange Reaktionszeiten bei WhatsApp beschwerte, weswegen ich sie gewissermaßen auf die Whitelist setzte. Aber ansonsten werden maximal die kleinen Badges mit der Anzahl der ungelesenen Benachrichtigungen angezeigt (und wenn ich die komplett ausschalten könnte, würde ich es tun)- mein Smartphone brummt und summt und bimmelt im Idealfall nicht. Weil es eben furchtbar ablenkt und gewissermaßen schreit „GUCK MICH AN“.

Jott ist toll.

Was schön war: Morgens ins Schlafzimmer kommen und die ganze Bande niedlich friedlich schlafend vorfindend.

6 Antworten auf „Journal Dienstag, 25.4.2017“

Klingt alles hervorragend! Das war jetzt nicht die Kita, die den weiten Anfahrtsweg hat, oder?

Übrigens habe ich schon öfter gehört, dass der zweite Kitastart innerhalb einer Familie virentechnisch nicht so reinhaut. Das erste Kind immunisiert durch die ganzen täglich mitgebrachten Erreger auch schon die kleinen Geschwister. Also toitoitoi!

Nein, das ist die KiTa in Friedrichshagen, zu der wir ~15 Minuten Anfahrt mit der Straßenbahn haben :)

Hoffentlich sind die Zwillinge dann wirklich schon durch M. immunisiert. Oft genug erkältet sind sie ja dafür.

Herzlichen Glückwunsch!
Das mit den Kitakeimen ist schon möglich. Aber immerhin bringen die Zwillinge dann gleichzeitig dieselben Keime mit, im Gegensatz zu Geschwistern verschiedenen Alters. :-)

Hallo & herzlich willkommen heibie! Wie „arbeiten“ Sie in MoneyMoney? Ich kategorisiere derzeit nur unsere Ausgaben, habe aber gesehen, dass die App noch wesentlich mehr kann…

Schreibe einen Kommentar zu heibie Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.