Kategorien
Journal

Journal Freitag, 2.12.2016

Im Büro präsentierten ein Kollege und ich heute dem gesamten Team unsere Optimierungen an mehreren Prozessen, die wir uns in den letzten Wochen ausgedacht und in enger Abstimmung mit vielen Beteiligten verfeinert hatten. Ich war davor etwas nervös, denn Neuerungen sind ja immer so eine Sache. Nach der Präsentation gab es aber viel positives Feedback und eine rege Diskussion im Team, wir konnten genau die Punkte, an denen der Kollege und ich noch nicht hundertprozentig zufrieden waren, zur Zufriedenheit aller festzurren.
Die nächsten Wochen werden zeigen, wie die neuen Prozesse sich in der Praxis bewähren.

Herr Schnuffkes Bindehautentzündung ist offenbar überstanden. Meine Mama berichtete heute fröhlich, dass erstmals seit gut zwei Wochen beide Augen wieder klar waren. Die Augensalbe scheint also besser anzuschlagen als die Augentropfen. Wir werden sie zur Sicherheit noch ein paar Tage weiter auftragen und dadurch hoffentlich ausschließen, dass die Bindehautentzündung wiederkehrt.

Das überlebende Eisbärbaby im Berliner Tierpark wächst und gedeiht. Das sind gute Nachrichten, ich hoffe ja ihm mit drei Kindern im Frühjahr 2017 einen Besuch abstatten zu können.

Als Prügel zur Schule gehörten – Ein Artikel über Schule in den 50er. Seitdem hat sich einiges getan- zum Glück.

Oben und unten – Über Perspektiven.

Was schön war: Den Abend mit Jott couchen und bei „Küss den Frosch“ mit den Zehen im Takt wackeln zu „Ganz nah dran“ (Almost there).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.