Kategorien
Journal

Journal Mittwoch, 2.12.2015

Der Stadtteil in dem wir wohnen soll seit Jahren, ach was, seit Jahrzehnten, einen Regionalbahnhof bekommen. Ich begrüße das sehr, mit dem Regio würde sich nämlich die Fahrzeit nach Mitte stark verkürzen. Darum hat mich die Meldung, dass ein weiterer Schritt in Richtung Umsetzung der Regio-Verbindung unternommen wurde, sehr gefreut. Die Vorstellung, in ein paar Jahren vielleicht nur noch 20 Minuten bis zum Alex zu brauchen, ist nett.

Eine Kollegin twitterte heute morgen sinngemäß „Ich bin zu alt für den Scheiß“. Gemeint ist viel zu spätes zu Bett gehen auf Grund der Weihnachtsfeier und viel zu frühes Aufstehen, um wieder ins Büro zu gehen. Dem kann ich mich nur anschließen. Nach gut fünfeinhalb Stunden Schlaf fühlte ich mich den ganzen Tag über wie gerädert und wünschte mir nichts sehnlicher, als mich wieder hinlegen zu können.

Herr Schnuffke geht es wieder besser, er konnte heute planmäßig geimpft werden und hat Jott zufolge auch die zweite Auffrischung super weggesteckt. Keine Miene soll er verzogen haben. Hoffentlich zeigt die Auffrischung keine Nebenwirkungen.

Auf Empfehlung von Twitter habe ich Herrn Schnuffke einen Skwish gekauft. Ich bin gespannt, wie er damit spielt- heute hat er ihn zumindest schon einmal von allen Ecken und Enden angelabbert. Ob Säuglinge wohl so ihr Revier markieren?

2 Antworten auf „Journal Mittwoch, 2.12.2015“

Das mit dem Regio-Bahnhof ploppt immer mal wieder auf, das glaube ich erst wenn es fertig ist.
Übrigens Herr Paul schon gesehen, SEV vom 09.12.-12.12.auf der S3, das wird toll! Ich bin jetzt schon genervt.

Ich bin auch skeptisch und denke nicht, dass innerhalb der kommenden fünf Jahre etwas in der Richtung passieren wird. Drüber freuen würde ich mich trotzdem.

Ich versuche, den SEV durch Home Office zu umgehen, und hoffe dass ich das genehmigt bekomme…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.