Kategorien
Journal

Journal Samstag, 23.4.2016

Herr Schnuffke schläft in der Fremde sehr unruhig, deswegen muss ich gleich ins Gästezimmer von Jotts Mama gehen und mich neben ihn legen, damit er nicht andauernd hochschreckt.

Routinen sollen ja Gift sein, aber mit einem Kleinkind sind sie nicht schlecht. In den eigenen vier Wänden ist vieles einfacher.

Wir waren heute mit Herrn Schnuffke auf einem großen Spielplatz in der Nähe der Wohnung von Jotts Mama und haben ihn Kind schaukeln lassen. Dabei fiel mir auf, dass wir keine wirklich geeigneten Klamotten für ihn zum rumstrolchen im Freien haben- die Jogginghosen und Jeans sind zum Krabbeln in Sand, Matsch und Gras zu unpraktisch. Eine Matschhose (das Internet sagt, dass ich unter diesem Begriff am ehesten etwas finde) muss also her. Gibt es Empfehlungen der mitlesenden Eltern? Ich find ja die Bux rein von der Beschreibung her super und hätte für Herrn Schnuffke gern etwas vergleichbares, bin aber eher ungewillt solche Summen an Geld für eine Babyhose auszugeben (kann natürlich sein, das der Preis für eine gute Matschhose gerechtfertig ist- ich habe weder Ahnung noch Vergleichsmöglichkeiten).

Herr Schnuffke und ich schliefen am Vormittag ein Stündchen und am Nachmittag noch einmal ein Stündchen zusammen- einer muss sich ja opfern, damit die anderen ihre Erledigungen machen könne ohne das ihnen ein Kind zwischen den Füßen herumkrabbelt. Ich habe diese Rolle heroisch eingenommen.

Da wohnen wir in Berlin, der Hauptstadt des Döners, und essen trotzdem den besten uns bekannten Döner nicht etwa dort, sondern in Magdeburg. Genauer gesagt, den besten uns bekannten Halloumi-Döner (Halloumi statt Fleisch, geniale Idee).

Sehr für die Buddenbohms über das Sponsoring des neusten Beitrags Die Herzdame backt – Käsesahnetorte aus der „Die Herzdame backt„-Reihe gefreut. Das ist die Art von Werbung in Blog, die ich ok finde.

Was schön war: Herrn Schnuffke beim Spielen mit seiner Tante und seinem Onkel zu erleben.

8 Antworten auf „Journal Samstag, 23.4.2016“

Hallo,
Schauen Sie doch mal, ob es Matschhosen von Helly Hansen auch in Deutschland gibt. Die sind an den Knien und am Po extra verstärkt, absolut wasserdicht, atmungsaktiv und überhaupt toll. Natürlich nicht so hübsch und das Garn ist vermutlich nicht aus Franken und ein paar Polyestertierchen und Goretex-Schafe oder so mussten sicher auch dafür ihr Haar lassen… Dafür bremsen die aber auf der Rutsche nicht und mit spätestens drei Jahren ist das das ausschlaggebende Kriterium!
Liebe Grüße –
R.

Hallo, wir hatten auch die Matschhosen von Jako-O, eine zu Hause und zwei für den Kindergarten! (Weil eine immer dreckig war und zum Waschen mit nach Hause kam ) Liebe Grüße Ingrid

Ich schau da immer, was der Second-Hand-Kinderladen oder eba*-Kleinanzeigen hergeben. So ist bei mir Teilzeit finanzierbar, und es ist die nachhaltigste Version ever: muss nix Neues produziert werden :-)

Ich kenne persönlich niemanden, der je irgendwo anders als bei Tchibo eine Matschhose gekauft hätte ;-) Gibt es immer mal wieder in den Läden und, glaube ich, mittlerweile ganzjährig online. Wenn ich es richtig in Erinnerung habe unter 15 Euro.

Danke, die Damen! Das hilft mir beim Kalibrieren. Die Hosen von Jako-O und Tchibo sehen gut aus, da kommen wir wohl um die Bux drumherum :)

Am nächsten Wochenende ist ein Kinder-Trödelmarkt in Magdeburg, wo viele Bio-Öko-Muttis Kinderkram verkaufen, mal gucken ob wir da fündig werden- wenn nicht, werden es wohl ein bis mehrere Exemplare bei den oben genannten Marken.

Ich mag die Regenhosen von outburst. Es gibt Modelle die innen mit Jersey gefüttert sind, dann schwitzen die Kinder nicht so und haben dieses Plastik am Bein kleben.
Ich habe meine bei ebay gekauft (Outburst Hose Regenhose Latzhose Funktionshose Gr.92,98,104,110,116,122 NEU!!). Mit Latz kostet sie knapp 30€ was ich schon viel finde. Ich habe für den Kindergarten die Version ohne Latz gekauft, kostet „nur“ 20€.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.