Kategorien
Journal

Journal Samstag, 13.2.2016

Ein Tag, geprägt von bleierner Müdigkeit. Herr Schnuffke schlief nach langem Wiegen und Schaukeln erst halb Zwei ein, wachte dreiviertel Fünf wieder auf, schlief um Fünf wieder auf und patschte mir hellwach ab halb Acht ins Gesicht. Zu wenig Schlaf, viel zu wenig Schlaf, vor allem in Verbindung mit den auch eher schlafarmen Nächten der letzten Tage.

Herr Schnuffke war genauso mitgenommen, als Jott und er sich am Vormittag noch einmal hinlegten schliefen beide fast zwei Stunden. Ich legte mich nach dem Mittagessen für ein Stündchen hin und wachte genauso müde und gerädert auf wie vor dem Mittagschlaf. Offenbar muss ich das noch üben.

Nachmittags besuchten wir Jotts Papa, tranken Kaffee und aßen Kuchen, gingen eine Runde durchs Dorf spazieren, erzählten und überließen Herrn Schnuffke Jotts Tasche (das andere Spielzeug war langweilig).

Auf dem Rückweg nach Magdeburg schlief Herr Schnuffke dankenswerter Weise ohne viel Trara ein und war bei Ankunft bei Jotts Mama halbwegs gut gelaunt beim Abendessen.

Jetzt schläft das Kind im Gästebett, ich werde mich in den nächsten 30 Minuten dazu legen und hoffe auf eine ruhige Nacht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.