Kategorien
Journal

Freitag, 19.11.2021

Jott hat sich heute das von mir für sie ausgedachte Weihnachtsgeschenk unwissend selbst gekauft. fml.


Eigentlich wollt ich ja wieder einigermaßen regelmäßig ins Büro fahren. Das Fahrradfahren macht Spaß, rauskommen tut mir gut, die Kollegen in echt treffen auch. Aber so wie es coronamäßig gerad ausschaut, werde ich nächste Woche noch einmal zum Personalgespräch ins Büro fahren und dann wieder lange Zeit nur zu Hause bleiben.

Mich gruselts gerad ein bisschen, weil ich aktuell rauskommen ganz dringend nötig hab.


Ich bin Spielplatzbesitzer.

Vor ein paar Jahren legte ich den Spielplatz bei Google Maps an, weil es ihn nicht gab. Offenbar wurde ich dadurch (für Google) zum Inhaber dieses Spielplatzes: Wie ich heute zufällig entdeckte, kann ich diverse Informationen zum Spielplatz bei Google hinterlegen und sogar Anzeigen dafür schalten. Vielleicht mache ich das einfach, just for fun. Ich kann außerdem Beiträge im Namen des Spielplatzes veröffentlichen… In meinem Kopf spuken gerad viele kreative Ideen herum.


Unsere Büroweihnachtsfeier ist für Mitte Dezember vor Ort mit Mennschen geplant. Aktuell schaut es so aus, als ob wir mit 2G+ sowie Einhaltung der AHAL-Regel um eine Absage drumherum kommen. Mich würde das einerseits sehr freuen, andererseits ist es vermutlich nicht unbedingt vernünftig sich in diesen Zeiten bzw. vermutlich dann noch schlechteren Zeiten gemeinsam zu treffen.


Wenn ich die Nachrichtenlage (so ganz blende ich sie nicht aus) mitbekomme, sollten wir nochmal Kraft tanken bevor ein neuer Lockdown kommt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.