Kategorien
Journal

Mittwoch, 28.04.2021

Bürotag für Jott. Ich beneide sie mittlerweile dafür, mal rauszukommen. Andererseits möchte ich aber auch nicht ins Büro fahren– das sind zwei Stunden, die dann irgendwo fehlen. Wenn das nicht wäre… und wenn die KiTa offen wäre… Aber das führt ja zu nichts.


Vormittags mit den Kindern ihre Kinderzimmer aufgeräumt. Es war mal wieder soweit, man (also wir Eltern) konnte kaum treten. Dabei sehr über das Chaos geärgert und das die Kinder ihren Kram immer herumliegen lassen, alles durcheinander schmeißen und sich dann streiten weil sie vergessen wem was gehört (außerdem vermischen sie ständig ihr Spielzeug… Playmobil gehört nunmal nicht in die Lego-Kiste und Lego nicht zum Duplo!).

Nach gut zwei Stunden waren die beiden Zimmer wieder ordentlich. Mal gucken, wie lange das hält.


Anschließend durften die Kinder allein auf den Hof gehen. Das finden sie ganz unfassbar spannend, dementsprechend happy waren sie. Leider kamen sie draußen auf die blöde Idee, über den Zaun des Objekts zu klettern. Ich erwischte sie mittendrin: Die Jungs waren schon drüber, G hing noch am Zaun. Direkt alle drei zurückgerufen und angepflaumt, sehr zur Freude der zuschauenden Raucher:innen aus der gegenüber vom Objekt befindlichen Arztpraxis.

Warum sie das gemacht hatten? Sie wollten auf den großen Steinen klettern, die am Zaun liegen. Das auf dem Hof mehrere Klettergerüste stehen, war dann egal…


Mittagessen: Reste von gestern und vorgestern, also Nudelfpanne mit Salsiccia. Für die Kinder gabs Pommes und Nuggets.


Nachmittags viele Termine, daher relativ lange in den Abend hinein gearbeitet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.