Kategorien
Journal

07.02.2021

Vormittags ein Ausflug ins menschenleere FEZ. Während des Frühstücks hatte es zu meiner großen Freude mit Schneien begonnen, wir hatten jede Menge Spaß draußen und kehrten gut durchgefroren nach Hause zurück. Dort warteten Jott, unsere Corona-Freunde und eine große Lasagne auf uns, das war ein super Timing.

Nach dem Mittagessen hatte Jott die brilliante Idee, unseren nicht genutzten Schlafzimmerfernseher ins Kinderzimmer zu stellen. Die Kinder schauten also in ihrem Zimmer einen Kinderfilm und wir hatten im Wohnzimmer Erwachsenenzeit. Das war total irre, weil wir uns in normaler Lautstärke und ohne ständige Unterbrechungen unterhalten konnten. Beste Idee, Bienchen für Jott.

Nach dem Vesper gings nochmal raus, J, ich und Corona-Freund S spazierten erneut zum alten Schießplatz und genossen das Wetter. J hielt tapfer durch, obwohl er am Vormittag schon ordentlich aktiv war. Auf dem Rückweg musste ich ihn ab und an tragen, aber das war schon beachtlich. Zu Hause war er dann aber auch ordentlich k.o.

Zum Abendessen machten wir es uns einfach: Die Kinder durfen auf der Couch beim Fernsehen essen, Jott und ich hatten den Tisch für uns und unsere Ruhe.


Ich <3 dieses Wetter.


Beim Wäsche sortieren am Abend festgestellt, wie schön das Wochenende mit all dem Besuch war und wie gut es tat, alle wieder zu sehen– und dann mit einem Mal gemerkt, dass das streng genommen aktuell verboten ist. Ups.

Eine Antwort auf „07.02.2021“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.