Kategorien
Journal

06.02.2021

Mit den Kindern Vormittags zum alten Schießplatz Mittelheide gefahren und dort die Gegend erkundet. Auf den letzten Metern dorthin moserten die Kinder rum, das war dann aber vergessen als sie die Hügel, Stöckerhütten und Baumgruppen zum Verstecken sahen.

J hat dort gelernt, dass er nicht nur rauf-, sondern auch wieder runterklettern können muss– von der Hütte aus dem vorletzten Bild musste ich ihn retten, weil er nicht mehr runterkam.


Nachmittags kamen meine Eltern und mein Bruder inkl. Freundin zu Kaffee und Kuchen. Wir haben uns zum ersten Mal seit… einem Jahr? wieder in den Arm genommen, das war schön. Ganz ohne schlechtes Gewissen, denn dank Quarantäne und negativen Covid19-Test können wir ja relativ sicher sein das von uns keine Ansteckungsgefahr ausgeht– nichtmal mit den normalen, üblichen KiTa-Keimen.

Sehr gefreut das es den werdenden Eltern gut geht, sehr erschrocken über den gesundheitlichen Abbau meines Papas.


Abends Couch mit „The Mandalorian“, Jott und ich waren platt vom Tag und den vielen Menschen auf einmal (hatten wir ja nun sehr sehr lange nicht mehr). Früh ins Bett, es war noch nichtmal 22 Uhr.

Eine Antwort auf „06.02.2021“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.