Kategorien
Journal

Journal Donnerstag, 12.12.2019

Erster von zwei Tagen im Home Office. Ich tat mich in Anbetracht der übersichtlichen Aufgabenliste etwas schwer mit der Auswahl der Aufgaben. Wenn wochen- bzw. monatelang genug Arbeit für anderthalb Pauls da ist und sich dieser Zustand mit einem Mal ändert, irritiert das etwas. Zum Glück kam über den Tag verteilt noch ein bisschen was rein, zudem investierte ich ein gutes Stündchen in Weiterbildung sowie plante ein im Januar beginnendes Projekt hübsch durch– mit Phasenplan und drumherum.

Nachmittags mit M wieder beim Logopäden. Es hat sich eingespielt, dass er auf dem Weg allein Quarkkäulchen kaufen darf, die wir gemeinsam in der S-Bahn essen. Er freut sich inzwischen schon drauf, bei Verlassen der KiTa sagte er so sinngemäß „Jetzt kaufen wir Quarkkäulchen und dann fahren wir zu [Name der Logopädin], ja Papa?“.
Ansonsten macht er große Fortschritte, die wir auch im Alltag bemerken. S-, Z- und Zischlaute werden wesentlich besser ausgesprochen. Das bestätigt auch die Logopädin, die ganz begeisert von ihm ist, weil er so ein fixes Kerlchen ist. Heute hat uns beide überrascht, weil er auf ihrem Adventskalender die Zwölf fand.

Danach zu Hause Haushalt (mehrere Fuhren Wäsche legen, die den Tag über gewaschen wurden), Abends Baum schmücken und anschließend weiter Carnival Row gucken.

1 Anwort auf „Journal Donnerstag, 12.12.2019“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.