Kategorien
Journal

Journal Freitag, 6.11.2015

Urlaub! Die nächsten Tage wohnen Jott, Herr Schnuffke, meine Eltern und ich in einer alten Villa im Bäderstil in Heringsdorf an der Ostsee und lassen den Alltag Alltag sein.

Jott und ich sind uns relativ sicher, herausgefunden zu haben weshalb Herr Schnuffke auf manchen Autofahrten Theater macht: Er mag es nicht, wenn es draußen dunkel ist. Mit zunehmender Dämmerung wurde Herr Schnuffke immer unruhiger, als es dann dunkel war hat er bitterlich geweint. Zum Glück waren wir kurz nach Einbrechen der Dunkelheit am Ziel angekommen. Für die Rückfahrt am Montag haben wir uns vorgenommen, etwas früher aufzubrechen damit wir eine ruhige Fahrt haben.

Sehr uncool: Jott und ich haben beide jeweils nur Edge auf dem Smartphone. Hoffentlich ist die Netzabdeckung außerhalb der Villa besser. Auf das zusätzliche Wlan-Paket für zehn Euro am Tag haben wir auf Grund des unverhältnismäßigen Preises verzichtet. Dank Tethering kann ich aber zumindest am Laptop schreiben und bin nicht auf die Mini-Tastatur des Smartphones angewiesen. Bilder hochladen ist so allerdings nicht möglich.

Die Seeluft macht uns müde: Noch nichtmal halb Zehn und wir können kaum noch die Augen offen halten.

2 Antworten auf „Journal Freitag, 6.11.2015“

Hello,

Zuerst mal: Ich lese diesen Blog soooo gerne!

Und dann: Vielleicht sind es auch die hellen lichter von den straßenlaternen und autoscheinwerfern und so? Bei meinem Sohnemann (fast gleich alt) ist das so. Wenn ich ein Tuch über den Maxicosi lege, gefällt ihm das gleich besser und er schläft ein..

Gruß und schönen Urlaub!!

Hallo Aerna, Ihr Kommentar hing leider im Spamfilter fest, was ich zu spät bemerkt habe :( Entschuldigung.

Freut mich sehr, dass es Ihnen hier gefällt :)

Die Tuch-Idee hatten wir noch nicht (dabei ist sie so naheliegend… herrje). Ich werds aber im Hinterkopf behalten und ausprobieren, mal gucken was passiert. Danke dafür :)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.