Kategorien
Journal

Journal Samstag, 29.2.2020


Das Zwillingszimmer strahlt. Wir– vor allem Jott– überstrichen heute die nicht mehr benötigte Tafelfarbe mit einem wunderbar fröhlichen Sonnengelb. Das ganze Zimmer leuchtet nun; immer wenn wir daran vorbei liefen dachten wir, die Lampe sei an– war sie aber nicht, das war die Wand.

M wurde heute Vormittag von einer Mama abgeholt. Er wird bis morgen Abend bei seinen Großeltern bleiben, wir haben folglich nur zwei Kinder zu Hause und das ist auch ganz nett.
Wir konnten direkt beobachten, wie G und J viel mehr und auch intensiver miteinander spielten. Vor allem, das war sehr überraschend, Rollenspiele (div. Tiere, Vater Mutter Kind, sowas). Wenn M da ist, ist J eher auf ihn fixiert und es geht deutlich wilder zu.

Wegen akuter K.O.-heit einen Abend bei Freunden abgesagt. Der Februar hat Spuren hinterlassen, obwohl ich die letzten Tage deutlich mehr schlief bin ich derzeit müde und abgespannt wie lange nicht mehr. Jott geht es ähnlich.

Nachmittags kam spontan ein KiTa-Freund der Zwillinge samt Mama vorbei. Die beiden hatten Glück, wir wollten nämlich gerade ins FEZ aufbrechen. So änderten wir unsere Pläne, ließen die Kinder im Hof spielen und erzählten ein bisschen.

Wir müssen uns wohl dran gewöhnen, dass die Zwillinge keinen Mittagsschlaf mehr machen. Adé, ruhige Zeit nach dem Mittagessen.

Den Abend mit Jott auf der Couch verbracht und Jessica Jones zu Ende geschaut. Mal schauen (hehe), was wir als nächstes anfangen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.