Kategorien
WMDEDGT?

Journal Sonntag, 5.5.2019 – #WMDEDGT 05/19

[Mehr Tagebuchblogeinträge bei Frau Brüllen.]

Schlecht und wenig geschlafen. Wenn die Nacht zu Samstag eine 10 war, dann hat die Nacht zu heute maximal eine 4 verdient. Gegen halb Zwei wanderte ich ins Kinderzimmer und legte mich mit der Hoffnung, dass wenigstens die Zwillinge dann ruhiger schlafen, zwischen sie. Funktionierte auch, nur M knuckerte ab und an in seinem Hochbett. Kurz nach Sieben war Aufstehen angesagt. Meinen Plan, mit J und G ins Wohnzimmer zu gehen und die beiden Kung Fu Panda gucken zu lassen, vereitelten sie beide– sie flitzten nämlich ins Elternschlafzimmer und weckten Jott. Kinder …
Dann Frühstück. Heute auf Wunsch von M Haferflocken mit Obst, alias Porridge alias mein Werktags-Frühstück. Die Kinder aßen begeistert fast alles auf, das war offenbar eine schöne Abwechslung für sie.

Danach Bart stutzen, Spiegel + Armaturen abwischen, saugen, duschen, im Handtuch den Kindern beim Kung Fu Panda gucken zuschauen und nach dem Anziehen mit den Zwillingen rausgehen. Wir spazierten wieder an der Erpe entlang und zurück. J und G sorgten dafür, dass im nächsten Jahr entlang des Weges überall Pusteblumen stehen werden… Bzw. G nur teilweise.

Im Anschluss an den Spaziergang gingen wir zur großen Rutsche im Bellevue-Park, rutschten jeder zwei, drei Mal (einmal auch zu Dritt, weil sich die beiden nicht mehr allein trauten) und gingen wieder zurück nach Hause, wo Besuch und das Mittagessen (Pfundpfanne/Pfundstopf) warteten. Die Kinder mäkelten fröhlich rum: M mochte Paprika und Zwiebel nicht, G keine Karotten, und J kein Fleisch. Mit dem Aussortierten hätte also durchaus eine weitere Person verköstigt werden können.
Nach dem Mittag durften die Kinder im Kinderzimmer einen Film gucken (Kung Fu Panda 2). G schlief dabei ein, J und M leider nicht. Die zogen daher ins Wohnzimmer zu uns, wir guckten alle (inkl. Besuch) gemeinsam den Film weiter.

Gegen 15 Uhr gab es Kaffee und Kuchen und die restlichen Waffeln von gestern für Leute, die den Kuchen (Banana Split Torte) nicht mochten (mich). Je länger wir saßen, desto hibbeliger wurden die Kinder, wir mussten also nochmal raus. Unser Ausflug führte uns zum Kodak-Spielplatz, auf dem sich die Kinder alleine austoben konnten. Als die Luft raus und die Tränenhäufigkeit zunahm, gingen wir wieder nach Hause. Der Besuch verabschiedete sich, Jott und ich steckten die Kinder in die Wanne. Dabei fiel uns auf, dass wir diese Woche den Werktags-Badetag übersprungen hatten, das Waschen lohnte sich dementsprechend.

Anschließend (~19:15 Uhr) Abendbrot, Kinder ins Bett, Wohnung aufräumen, Couch, Bett.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.