Kategorien
Journal

Journal Freitag, 2.2.2018

Offenbar haben wir wieder den (einen?) Magen-Darm-Infekt im Haus. G übergab sich heute morgen beim Anziehen, gegen Mittag kam Durchfall und nochmaliges Erbrechen dazu. Seit dem Mittagsschlaf ist wieder alles im Lot, sie ist munter und fröhlich und hält an beiden Enden dicht. J hat am Nachmittag minimal gespuckt, das kann aber tatsächlich vom Rumtoben sein- man soll ja die Hoffnung nicht aufgeben… M scheint auch in Ordnung zu sein, die KiTa rief nicht an und auch meine Eltern, die ihn heute abholten, meldeten sich nicht diesbezüglich.

Gucken wir mal.

Voller Hoffnung dachten wir heute morgen noch, dass sich G eventuell nur übergeben hat, weil sie verschleimt ist. Das kommt bei allen dreien gelegentlich vor und wäre nicht ungewöhnlich gewesen- und einmal ist keinmal. Nichtsdestotrotz erwähnte ich beim für heute eingeplanten Impf-Termin der Zwillinge (angedacht war die zweite MMR) das Übergeben und entschied mich, in Absprache mit der Ärztin, für eine andere Impfung, die mit einem eventuellen Magen-Darm-Infekt (am Vormittag war ja noch alles in Ordnung, bis auf das einmalige Übergeben). Daher bekamen die Zwillinge heute ihre erste Windpocken-Impfung und dann in vier Wochen hoffentlich die nächste MMR-Impfung.

Die KiTa kann nächste Woche nur eine Notbetreuung zwischen 8 Uhr und 15:30 Uhr anbieten. Uns da drumherum zu organisieren wird sportlich, aber wir haben uns recht detailliert miteinander abgestimmt. Am Montag spricht jeder mit seinem Arbeitgeber und dann sehen wir, das wir das hinkriegen.
Notiz am Rande: Auf 74 Kinder kommen 5 Erzieher- daher appelierte die KiTa an die Eltern, die Kinder nicht in die KiTa zu schicken oder aber sich untereinander zu organisieren…

Beim Mittagessen kam dann alles aus G raus, was den Vormittag drin geblieben war. Statt also nach dem Mittagessen die Füße hochzulegen, säuberte ich Gs Klamotten, baute den Hochstuhl ab und wusch ihn und wischte die Küche.

Die Zwillinge hielten ohne Zwischenfall sehr lange Mittagsschlaf. Danach waren sie munter und spielten miteinander und mit mir bis zum Abendessen. Zwischenzeitlich war ich ein wenig nervös weil G Schluckauf hatte und ich bei jedem Hickser damit rechnete, dass sie kotzte, aber das blieb zum Glück aus.

Was schön war: Nachmittags mit den Kindern spielen. Beide hatten gute Laune und wuselten durch den Flur, ich mit ihnen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.