Kategorien
Journal

Journal Montag, 2.10.2017

Der Tag in zwei Bildern:

Brückentag, olé olé! Zur Feier des freien Montags gingen wir in Begleitung (hallo Begleitung!) frühstücken, im Kinderladen Allerhand in Karlshorst. Das war sehr, sehr schön: Die Zwillinge spielten im Nebenzimmer (und stachen sich, in Js Fall, fast ein Auge aus*), und wir Großen aßen gemütlich, erzählten und genossen die Runde.

*J hatte sich auf einen Hocker aufgestützt, den umgeschmissen und knallte mit dem Gesicht auf eines der Beine. Großes Geschrei, viele Tränen, ein bisschen Blut, doch zum Glück war bis auf einen Kratzer einen Millimeter neben dem linken Auge nichts passiert.

Am Nachmittag wollten wir eigentlich Autos angucken fahren, das verwarfen wir aber des Wetters wegen, aus akuter Unlust, und zweier vor sich hin eskalierender Kinder wegen. Letztere hatten auf Grund von Abweichungen vom normalen Tagesablauf Vormittags nur wenig geschlafen (nur auf dem Weg zum und vom Kinderladen) und waren demzufolge übermüdet und drüber. Um die Lage ein bisschen zu entspannen, schnappte ich mir also die Zwillinge und lief spazieren. Leider wurde das Wetter mittendrin immer schlechter, sodass ich beim beim Laufen wiederholt sowohl über die wasserdichten Schuhe als auch über die Regenjacke freute. Insgesamt blieb ich trotz strömenden Regens nämlich erstaunlich trocken (wenn man von der Hose absieht, für die noch eine Regenhose zum drüberziehen fehlt).
Seinen Zweck erfüllte der Spaziergang jedenfalls: Sowohl J als auch G schliefen im Wagen recht fix ein und waren bei der Ankunft zu Hause etwas weniger anstrengend.

Eventuell bin ich heute schwach geworden und habe die ersten Dominosteine gekauft und nahezu inhaliert. Aber nur eventuell.

Was schön war: Supertolles Eis (Dunkle Schokolade, Sesam-Krokant) auf dem Heimweg essen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.