Kategorien
Journal

Journal Donnerstag, 9.8.2018 – Piep Drei

Die Woche gings Tag für Tag aufwärts. Die allermeisten Symptome sind verschwunden, ich fühle mich nur noch erkältet. Prinzipiell also voll toll, wenn da nur nicht die Erschöpfung wäre. Treppe hochlaufen? K.o. Geschirrspüler ausräumen? K.o. Meinem Papa drei Handgriffe im Garten helfen? Total k.o. Aber gut, das ist dann jetzt wohl erstmal so. Ich mache das beste, was ich gerade tun kann: Viel viel viel Ruhe halten und lesen. Vor allem analog, digital ist überraschend anstrengend auf Dauer- außerdem kann ich mich offenbar, wenn ich am Smartphone lese, nicht so lange konzentrieren wie wenn ich ein Buch/ eine Zeitung lese.
Wenn es die nächsten Tage ein bisschen kühler wird, will ich kleine Spaziergänge unternehmen, aber bei 30°C und aufwärts mach ich das nicht.

Am Mittwoch war Jott zu Besuch, das war sehr schön.

Angedacht ist, dass ich am Wochenende nach Hause zurück fahre, da freu ich mich schon drauf.

5 Antworten auf „Journal Donnerstag, 9.8.2018 – Piep Drei“

Danke für den Piep! Und machen Sie langsam, damit es Sie nicht gleich nochmal umhaut.
Wie geht’s Jott? Besonders herzliche Grüße an sie!

Toll, dass die Eltern immernoch so da sind und es bergauf geht! Das mit der Erschöpfung wird wohl vermutlich noch eine Weile so bleiben, wenn man einem Bekannten glauben darf, der das nach dem 2. Kind hatte. Alles Gute!

Ach, Herr Paul, freut mich, dass es Ihnen besser geht. Machen Sie bloß weiter ganz langsam.

Beste Genesungsgrüße.

Anna

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.