Kategorien
12 von 12

Journal Donnerstag, 12.11.2015 – #12von12 im November

Heute war wieder ein #12von12-Tag. Informationen zu #12von12 gibts im Kännchenblog.

Wegen akuter Müdigkeit erstmal nur Bilder. Der Text kommt morgen. Ganz bestimmt! Definitiv nicht. Ich weiß schon gar nicht mehr, was gestern, fast schon vorgestern, los war… Ein Bild hängt übrigens noch in der Dropbox-Synchronisation, und das 12… Naja. Reden wir nicht drüber.

Frühstück

Los gehts zur Arbeit!

Auf dem Arbeitsweg: Das Rote Rathaus

Symbolfoto: Arbeit

One Pillar Pagoda

Heimweg: Die doppelte Kirche

Heimweg: Die doppelte Kuppel

Heimweg: Himmelsstürmer

Heimweg: Warten auf die S3

Kleiner Krabbler

Kategorien
12 von 12

Journal Montag, 12.10.2015 – #12von12 im Oktober

Heute war wieder ein #12von12-Tag. Informationen zu #12von12 gibts im Kännchenblog.

Kaffee!
Erstmal Kaffee. Während die Bohnen gemahlen werden, das Wasser aufkocht und der Kaffee zieht, räume ich die Küche auf. Darauf hatte ich gestern Abend keine Lust und so muss ich das jetzt machen, wenn ich frühstücken möchte.
Sonnenaufgang
Beim Zubereiten des Frühstücks habe ich die Gelegenheit, den Sonnenaufgang zu beobachten- zumindest den Teil, der nicht von Häusern und Bäumen verdeckt wird.
Schlafbaby
Herr Schnuffke ist auch schon wach, hat ebenfalls gefrühstückt und ist deswegen ziemlich zufrieden. Gute Voraussetzungen also, um ihn für den Tag umzuziehen. Danach puzzle ich noch ein wenig in der Wohnung herum und setze mich dann an den Rechner, um loszuarbeiten. Heute bin ich nämlich im Home Office, da Jott einen Termin hat und ich auf das Kind aufpassen werde.
Ballbaby
Im Laufe des Vormittags macht sich Jott auf den Weg zu ihrem Termin. Ich bespaße in der Zeit ihrer Abwesenheit Herrn Schnuffke. Wir spielen Ball, verstecken uns unter bunten Tüchern, drehen uns vom Rücken auf den Bauch und begucken das Wohnzimmer vom Boden aus.
Tragebaby
Nach einer Stunde wird das Kind quengelig. Ich packe ihn also trotz schwach ausgepräger Kooperationsbereitschaft in die Trage und bin gerade dabei, die Wohnung zu verlassen, als Jott Bescheid gibt dass ihr Termin schon wieder vorbei ist und sie bald zu Hause sei. Ich warte also noch etwas und laufe dann zusammen mit ihr los, um ein paar Kleinigkeiten einzukaufen. Herr Schnuffke schläft mittlerweile tief und fest.
Buchbaby
Als wir wiederkommen, gucken sich Jott und Herr Schnuffke unser neues Liederbuch an und Jott singt ein paar Lieder vor. Wir sind überrascht, bei wie vielen Liedern aus unserer Kindheit und Schulzeit wir nur noch die erste Strophe oder den Refrain kennen. Dank des Buches kann sich das bald ändern.
Home Office
Während Jott und das Kind Spaß haben, ziehe ich mich an den Computer zurück und nehme die Arbeit wieder auf. Ich baue bei einer bestehenden Website einige gestalterische Änderungen ein und lösche im Zuge dessen veralteten und teils fehlerhaften Code.
Kuchen
Am Nachmittag gibts eine kurze Kind-Kaffee-Kuchen-Pause.
Gnatzbaby
Gegen 18 Uhr ist an Arbeit nicht mehr zu denken. Herr Schnuffke ist sehr gnatzig, wir können es ihm nicht recht machen. Ich nehme Jott das brüllende Baby ab, stecke es wieder in die Trage und stapfe durch die Wohnung. Nebenbei höre ich die aktuelle Folge vom Der Weisheit Podcast.
Spinatnudeln
Nachdem das Kind zu Bett gebracht ist, können wir endlich Abendbrot essen. Heute gibt es Pasta mit Spinat-Sahne-Sauce und für Jott zusätzlich Lachs. Wir fotografieren uns gegenseitig beim Instagrammen und amüsieren uns über uns selbst.
Nach dem Essen geht es noch für einige Zeit an den Rechner, ich muss auf meine Stunden kommen. Auch wenn die Lust gegen Null tendiert und ich müde bin.
Heiße ZItrone
Nachdem die Arbeit erledigt ist, bereite ich für uns beide eine heiße Zitrone zu und beschließe, vorbildlichst gegen halb Zehn zu Bett zu gehen. Dann fällt mir ein, dass ich den Blogbeitrag für den heutigen Tag noch schreiben möchte. Also doch eher um Zehn. Oder halb Elf.
12von12
Es ist halb Elf. Mist.

Kategorien
12 von 12

Journal Mittwoch, 12.8.2015, #12von12 im August

Die Aktion 12 von 12 ruft dazu auf, den jeweils 12. Tag des Monats in 12 Bildern zu dokumentieren. Weitere Informationen und Teilnehmer gibt es im Beitrag 12 von 12 – August 2015 im Kännchenblog.

Et voilà – mein Tag in Bildern.
Frühstück
Los gehts natürlich mit dem Frühstück. Das beinhaltet die Reste des Bulgursalats von gestern Abend und den obligatorischen Kaffee. Ohne gehts nicht.
Selfiepaul
Ich weiß nicht mehr, weshalb ich dieses Selfie gemacht habe. Vermutlich weil ich die Befürchtung hatte, keine zwölf Bilder zusammenzukriegen und deshalb alles mögliche- einschließlich mir- fotografiert habe.
Rotes Rathaus
Scheinbar bin ich schon am Alexanderplatz! Wie so oft habe ich keine bewusste Erinnerung an meinen Arbeitsweg. Routine halt. Ich laufe zur Bahn, steige ein, steige aus, laufe Treppen hoch und runter, steige wieder in eine Bahn und steige am Alexanderplatz aus. Verblüffend, so ein Autopilot.
Stadtschloss
Mein Arbeitsweg deckt- zumindest der Fußweg vom Alexanderplatz zum Hausvogteiplatz- einige Sehenswürdigkeiten ab. Hier zu sehen: Das Stadtschloss. Ich hatte mir mal vorgenommen, jeden Tag ein Foto davon zu machen um den Baufortschritt zu dokumentieren. Daraus wurde leider nichts.
Bulgursalat
Erst zur Mittagspause wieder an die Fotogeschichte gedacht. Wie doch die Zeit vergeht!
Fernsehturm
Irgendwann gegen 16:30 Uhr in Mitte. Schluss fürs erste, ab nach Hause!
Nikolaiviertel
Weshalb laufe ich eigentlich nicht durchs Nikolaiviertel? Sollte ich mal machen.
Nachhauseweg
Fast zu Hause! Weil ich den ganzen Tag sitze, versuche ich möglichst oft zu stehen und auch Treppen statt Rolltreppen/ Aufzügen zu benutzen.
Babybeine
Hurra! Endlich zu Hause- endlich wieder das Baby anschnuffeln!
Abendessen
Ich mache mediterranen Nudelsalat mit Ersatzzutaten. Weder gibt es Olivenöl noch die richtigen Tomaten noch die richtigen Kräuter. Und die Pinienkerne schmecken auch seltsam. Sowas passiert, wenn Paul seinen Einkaufszettel nicht richtig vorbereitet…
Abendarbeit
Nach dem Essen gehts wieder an den Rechner. Ich muss noch ein Stündchen arbeiten und bereite den morgigen Arbeitstag vor.

Schlafenszeit. #12von12

Ein von Herr Paul (@herrpaul_) gepostetes Foto am


Feierabend. In ungefähr sieben Stunden klingelt der Wecker. Ich bin müde und hätte gern mehr Zeit um mir die Beiträge und Bilder der anderen 12-von-12-Teilnehmer anzuschauen.